Shia LaBeouf: Ausraster im Restaurant

Shia LaBeouf: Ausraster im Restaurant

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Shia LaBeouf (c) Cover Media

Shia LaBeouf (30) ist mal wieder der Kragen geplatzt.

Wie die Webseite ‚TMZ‘ berichtet, ging der US-Schauspieler (‚Transformers‘) am Mittwoch [5. April] im Restaurant eines Bowling-Centers in Los Angeles an die Decke und beschimpfte einen Angestellten als „verf****en Rassisten“. Vorher soll er sich Augenzeugen zufolge drei Stunden lang ein Bier nach dem anderen „gekippt“ haben. Irgendwann sei Shia dann rüpelig geworden und habe angefangen herum zu pöbeln, als man ihn bat, das Etablissement zu verlassen. Schließlich wurde der Hollywoodstar rausgeworfen – und das alles angeblich nur, weil er eine falsche Bestellung erhielt. Oder steckt da doch mehr hinter?

‚TMZ‘ liegen sogar Videoaufnahmen von dem Vorfall vor und die zeigen, wie Shia nach seinem Rauswurf in das Center zurückkehrt, um die Bowlingschuhe, die er trägt, zurückzugeben – wenigstens hat er sich noch einen Rest Manieren beibehalten!

Als Schauspieler erregt der Amerikaner inzwischen nur noch selten Aufsehen, dafür aber mit seinen Wutausbrüchen und Festnahmen. Zuletzt kam er im Januar hinter Gitter, weil er während eines Anti-Trump-Protests mit einem Mann, der ihm Nazi-Parolen an den Kopf warf, aneinander geriet. Zuvor wurde er schon mehrmals wegen Schlägereien, öffentlichen Streitereien und homophoben Schimpftiraden gegen Polizisten festgenommen. Eine Überraschung ist der jüngste Eklat von Shia LaBeouf deshalb also nicht …