Sido: Deutschrap gegen 'Circus HalliGalli'

Sido: Deutschrap gegen 'Circus HalliGalli'

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sido (c) picture alliance / Geisler-Fotopress

Sido (36) rappte gegen Joko Winterscheidt (38) und Klaas Heufer-Umlauf (33).

Das Moderatorenduo (‚Neo Paradise‘) feierte gestern [20. Juni] den Abschied von ‚Circus HalliGalli‘ und erhielt dabei tatkräftige Unterstützung von Freunden der Show. So sang James Blunt (43, ‚Goodbye My Lover‘) die schönsten Kritiken und Hasskommentare aus dem Netz vor und Matthias Schweighöfer (36, ‚Vaterfreuden‘) erfreute alle Anwesenden als Maskottchen der Sendung. 

Doch besonders auffällig am Abschied war die Fokussierung auf den deutschen Hip-Hop. So war nicht nur der Pandamann Cro (27, ‚Unendlichkeit‘) der Act im Schrank, sondern auch Casper (34, ‚Im Ascheregen‘) gab sich die Ehre und performte seinen neuen Song ‚Sirenen‘ zum ersten Mal überhaupt. 

Das geheime Highlight der Show war jedoch ein Einspielfilm, der von Ensemblemitglied Sabine eingeleitet wurde. Unter dem Vorwand, sie müsse Zigaretten kaufen, verließ sie die Sendung und damit ging der Joko/Klaas-Diss los. Zuerst holte Marteria (34, ‚Aliens‘) zum Rundumschlag gegen das Duo aus. So mussten sich die beiden anhören, dass sie aussehen würden wie Bonobo-Affen. Danach war Sido (‚Astronaut‘) dran und der bot den beiden Moderatoren direkt einen neuen Job an – sie könnten ja seine Butler werden. Jan Delay (41, ‚Oh Jonny‘) legte nach und hielt den beiden vor, ihr Sendeplatz wäre sowieso Mist gewesen und sein Kollege Denyo (40, ‚Ahnma‘) ließ wissen: Ihr macht aus Gold Schei*e. 

In einem kleinen nicht-gerappten Ausschnitt durfte dann Fahri Yardim (37, ‚jerks.‘) ablästern, bevor Raplegende Kool Savas (42, ‚Das Urteil‘) loslegte und hier wurde es wirklich böse. Den vorletzten Part beanspruchte Sänger Clueso (37, ‚Neuanfang‘) für sich und auch er machte sich über Joko und Klaas lustig. Zu guter letzte durfte dann Cro ran und das Gipfeltreffen des deutschen Raps war perfekt.

Joko und Klaas nahmen die Sache mit Humor und durften so einen gebührenden Abschied feiern.