Sila Sahin: Haariges Geschenk zum Valentinstag

Sila Sahin: Haariges Geschenk zum Valentinstag

Bild zum Artikel
Sila Sahin (c) Cover Media

Sila Sahin (32) hat sich für ein ungewöhnliches Valentinstagsgeschenk entschieden.

Die Schauspielerin (‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘) ist ein großer Tierfreund. Das zeigt sich nicht zuletzt durch das Geschenk, das sie ihrem Mann, dem Fußballprofi Samuel Radlinger (25), am heutigen 14. Februar gemacht hat. Denn der ist nun Pate eines Orang-Utans namens Valentino, der in einem Reservat in Indonesien lebt. Sila selbst übernimmt die Gebühr von 25 Euro im Monat, damit das Tier versorgt werden kann. 

Für sie war das eine Herzensangelegenheit, wie sie im Gespräch mit der ‚B.Z.‘ versicherte: „Besser als jedes materielle Geschenk. Wir müssen etwas gegen das Aussterben dieser Tiere tun. Ich liebe Tiere und das Schicksal von Valentino hat mich sehr berührt. Vermutlich wurde seine Mutter getötet, er vor drei Jahren hilflos am Valentinstag gefunden.“ So kam es, dass der Affe auf den Namen Valentino getauft wurde.

Sila Sahin ermutigt auch andere Menschen, den Tieren im Reservat des Tierschutz-Vereins BOS Deutschland zu helfen. Dafür muss nicht gleich eine Patenschaft übernommen werden: Eine einmalige Spende reiche bereits aus.

Eigenen Nachwuchs wollen Sila und Samuel auch bekommen – doch alles zur rechten Zeit. Druck machen sich die beiden deshalb nicht. Seit ihrem Ausstieg bei ‚GZSZ‘ hat Sila allerdings etwas mehr Zeit, denn nach ihrem Abschied 2014 fand sie es schwer, neue Rollen zu bekommen, wie die Künstlerin im Interview mit der ‚Bild‘ beklagt hatte: „Es ist nicht einfach, nach einer Soap wieder Fuß zu fassen. Ich hatte überlegt, mit der Schauspielerei aufzuhören. Ständig die Fragen: ‚Vielleicht macht alles keinen Sinn?‘ und ‚Warum werde ich nicht mehr besetzt‘?“