Snoop Dogg: Donald Trump ist ein Clown

Snoop Dogg: Donald Trump ist ein Clown

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Snoop Dogg (c) Judy Eddy/WENN.com

Snoop Dogg (45) schießt wortwörtlich gegen Donald Trump (70).

Eigentlich war der Rapper (‚Beautiful‘) bislang eher für lässige Beats und seiner Vorliebe für Gras bekannt. Doch seit einiger Zeit ist er auch immer öfter politisch unterwegs – zumindest seit die USA einen neuen Präsidenten hat. In seinem neuen Musikvideo zur Single ‚Lavender‘ sieht man Snoop mit einer Waffe auf einen zum Clown getrimmten Donald Trump zielen. Daraufhin wird er ein Paralleluniversum gebeamt, das ebenfalls voller Clowns ist. Schauspieler Michael Rapaport stellt dabei ein Opfer von Polizeigewalt dar, der von einem Cop erschossen wird. Ein Außenstehender filmt das Ganze und lädt es dann auf die Plattform ‚ClownTube‘ hoch. Wie war das noch einmal mit Snoops Vorliebe für Haschisch?

Im Song selbst nimmt Snoop dann Bezug auf die Zunahme von Polizeigewalt gegen schwarze Bürger. „Ich versuche, nicht in diesen verdammten Straßen zu sterben/Schei* auf die Polizei, aus der Sicht eines Schwarzen“, rappt er.

Im Gespräch mit ‚Billboard‘ erläutert Snoop Dogg zudem, warum Trump Teil seines provokativen Videos ist: „Der Muslim Ban, den dieser Motherfu**er durchsetzen wollte, dass er die Präsidentschaft gewonnen hat, dass die Polizei andere einfach so töten darf, dass Leute wegen Gras 20, 30 Jahre im Gefängnis sitzen und andere, die nicht schwarz sind, auf der Straße damit Kohle machen – aber wenn Hautfarbe oder Herkunft mit deinem Namen in Verbindung gebracht werden, wirst du fälschlicherweise beschuldigt oder dafür ins Gefängnis gesteckt. Und dabei schaust du Weißen zu, wie sie Millionen und Billiarden verdienen … Da geht gerade eine Menge Clownschei*e ab, über die wir den ganzen Tag reden könnten. Aber wir wollten ein paar Probleme wirklich ansprechen, wie die Polizei, den Präsidenten und das Leben allgemein.“