Sofia Boutella: Es musste ein weiblicher Bösewicht sein!

Sofia Boutella: Es musste ein weiblicher Bösewicht sein!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sofia Boutella (c) Cover Media

Sofia Boutella (35) als weibliche Mumie schenkte Regisseur Alex Kurtzman (43) die Möglichkeiten, die er brauchte.

In der Neuauflage von ‚Die Mumie‘ erwacht die Schauspielerin als ägyptische Prinzessin Ahmanet zum Leben und dürstet nach Rache und Verwüstung – aufhalten kann sie nur der Abenteurer Nick Morton (Tom Cruise). Dass der Star gegen eine Frau kämpft, war so eigentlich nicht geplant.

„Wir entwickelten zunächst eine Version mit einer männlichen Mumie“, verriet Regisseur Alex Kurtzman im ‚SFX Magazin‘. „Ich fand diese Version auch okay, aber da war immer eine Stimme in meinem Hinterkopf, die mir sagte, dass das nicht frisch genug war. Und dass diese Vision sich nicht unterschiedlich genug anfühlen würde. Als wir dann die Idee hatten, es mit einer Frau zu machen, öffnete das eine neue Reihe an Möglichkeiten bezüglich der Geschichte und des Designs.“

Zudem würden Zuschauer den neuen Streifen, der übrigens am 8. Juni in den deutschen Kinos startet, so nicht mit älteren Versionen vergleichen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil von ‚Die Mumie‘ sind natürlich die spektakulären Actionszenen, die Tom Cruise mal wieder alle selbst ausführte. „Wir hatten das starke Gefühl, dass es ein gewisses Maß an Glaubwürdigkeit geben musste“, erklärte Alex Kurtzman, der von seinem Hauptdarsteller ganz begeistert ist. „Wir wollten wirklich nur ein Minimum an Computertechnik einsetzen.“ Dank Tausendsassa Tom Cruise auch wirklich kein Problem …