Sonja Kirchberger: "Ich scheitere ständig und immer wieder"

Sonja Kirchberger: "Ich scheitere ständig und immer wieder"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sonja Kirchberger (c) Cover Media

Sonja Kirchberger (52) hat keine Angst vor dem Scheitern.

Die Darstellerin (‚Die Venusfalle‘) ist eine der beliebtesten Film- und Fernsehschauspielerinnen Deutschlands, hat sich nun jedoch einem ganz anderen Projekt zugewandt und ein eigenes Restaurant auf Mallorca aufgemacht, wo sie und ihr Partner auch leben. Das war jedoch keine Kurzschlussentscheidung, sondern ein Plan, der bereits seit Jahrzehnten in ihr gereift sei, wie sie der ‚Gala‘ verriet:

„Das war eine ganz bewusste Entscheidung, weniger ein Plan B. Ich wollte immer in die Gastronomie, seit ich 20 bin. Und als Gastgeberin hast du ja eigentlich jeden Abend Premiere: jeden Tag eine Inszenierung, die perfekt sein muss.“

Dass das Restaurant ein Erfolg wird, ist keine Selbstverständlichkeit. Aber selbst wenn es hinter den Erwartungen zurück bleibt, sei Sonja darauf eingestellt, da sie sich mit dem Scheitern auskenne: „Ich scheitere ständig und immer wieder. Als mein Restaurant-Team noch nicht stand, bin ich als Tellerwäscherin eingesprungen. Hinzu kamen viele mühsame Kontrollen von den Ämtern. Ich habe ja bei null angefangen und hatte keinerlei Referenzen, anfangs wurde ich schon sehr beäugt.“

Für Sonja Kirchberger sei es die richtige Zeit gewesen, sich eine Alternative zur Schauspielerei zu suchen, schließlich ist sie mit dem Status Quo der Filmlandschaft zunehmend unzufrieden, wie sie dem österreichischen ‚Kurier‘ erklärt hatte: „Die Branche ist noch schnelllebiger geworden. Man castet häufig nicht mehr nach der gewünschten Besetzung, sondern danach, wer gerade in der Stadt ist, um Kosten zu sparen und die Gagen werden immer mehr gedrückt.“