Sonya Kraus: Männern fehlt einfach ein Stückchen

Sonya Kraus: Männern fehlt einfach ein Stückchen

Bild zum Artikel
Sonya Kraus (c) Cover Media

Sonya Kraus (44) hat keine zu hohe Meinung von Männern.

Die Entertainerin ist seit 20 Jahren mit ihrem Partner glücklich – trotzdem gebe es an dem Geschlecht Mann durchaus einiges zu kritisieren, wie die bekannte Blondine empfindet. Unter anderem müsse man akzeptieren, dass Männern einfach ein Stückchen fehle, „wegen dieses verkrüppelten Y-Chromosoms. Ein Chromosom, das im Vergleich zum weiblichen X-Chromosom nur auf einem Beinchen stehen muss“, so Sonya gegenüber der ‚Bild‘.

Ihre eigene Beziehung habe zu einem Teil auch nur deshalb so lange gehalten, weil beide Partner genügend Selbstironie hätten: „Unser Geheimnis ist eine tiefe Freundschaft und sehr viel Selbstironie auf beiden Seiten. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich weder Gegensätze anziehen, noch Gemeinsamkeiten: Nur ein ähnliches Alter, ein gemeinsamer Kinderwunsch und die gleiche Einstellung zur Religion sollen laut Beziehungsforschern die Eckpfeiler für eine langfristige Partnerschaft sein.“

Regelmäßige Auseinandersetzungen gehören für die beiden dabei zum Alltag – und seien das Erfolgsrezept für eine glückliche, erfüllte Beziehung, wie Sonya Kraus bereits augenzwinkernd der ‚Bunten‘ verriet: „Wenn es ein Kerl nach 20 Jahren immer noch schafft mich so aufzuregen, dass ich mir am liebsten ein Messer schnappen und auf ihn losgehen wollen würde, dann funktioniert es noch. Wir schlagen uns zwar die Köpfe ein, aber gleichzeitig wissen wir auch, was wir aneinander haben.“