Sophia Wollersheim: Sie vergleicht sich mit Marilyn Manson

Sophia Wollersheim: Sie vergleicht sich mit Marilyn Manson

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sophia Wollersheim (c) Facebook/Sophia Wollersheim

Sophia Wollersheim (29) kann über Hass nur noch lachen.

Nachdem sich die TV-Blondine Rippen entfernen ließ, um eine noch schlankere Taille zu bekommen, wurde sie vor allem im Netz arg dafür angegangen. Neben Spott und Häme machten sich viele tatsächlich auch Gedanken um ihre Gesundheit – denn wenn plötzlich ein Teil des Oberkörpers fehlt, sind immerhin auch die unteren Organe nicht mehr geschützt.

Doch Sophia Wollersheim war sich von Anfang der Gefahren bewusst und macht sich keine Sorgen – immerhin hätten sich auch andere Berühmtheiten schon Rippen entfernen lassen und leben immer noch. „Ob Cher, Marilyn Manson oder Brigitte Bardot: nur einige der Menschen, die erfolgreich Geschichte geschrieben haben und alt geworden sind und noch werden“, erklärte sie in einem Post auf ihrer Facebook-Seite. Dazu veröffentlichte sie sogar das erste Foto von sich ohne stützende Corsage. „Ich denke, dass man erahnen kann, dass da etwas fehlt, was mich unheimlich glücklich macht.“ Über negative Kommentare würde sich die Ex-Dschungelcampbewohnerin nicht mehr aufregen: „Ich amüsiere mich mittlerweile nur noch köstlich über oberflächliche Menschen, aus denen der pure Hass spricht“, meinte Sophia Wollersheim.

Natürlich blieb auch dieser Post nicht unkommentiert – und tatsächlich fielen die dieses Mal sogar überwiegend positiv aus: „Ich finde es klasse, wie du mit Hatern umgehst. Es ist dein Körper, dein Leben und kein Mensch der Welt hat das Recht, dich dafür zu verurteilen“, schrieb etwa eine, während ein männlicher Fan erklärte: „Richtig Sophia, sag deine Meinung und tue das was du für richtig hältst. Es gab mal eine Zeitepoche, in der die Damen sich mit Corsagen die Wespentaille haben schnüren lassen, da hat sich auch niemand aufgeregt. Dir steht es, du fühlst dich wohl, also was soll’s.“

Diese Frauen leben zwar nicht mehr, aber wer würde denen schon unterstellen, dass das an ihren schmalen Taillen lag …