Stefanie Giesinger: "Es ist mir egal, wenn ich komisch aussehe"

Stefanie Giesinger: "Es ist mir egal, wenn ich komisch aussehe"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Stefanie Giesinger (c) Cover Media

Stefanie Giesinger (20) will authentisch für ihre Follower sein.

Das Model ist mittlerweile ein echter Megastar auf Instagram und Co. und das liegt auch an ihrer Natürlichkeit. Fast drei Millionen Menschen folgen Stefanie alleine auf Instagram und hier verfolgt sie eine klare Strategie, die sie der ‚Cosmopolitan‘ verriet: „Ich bin echt! […] Meine Storys auf Insta und Snapchat sind völlig ungeschönt. Handy in die Hand und los.“ Angst, dass mal etwas nicht ganz so toll aussieht hat sie dabei nicht. „Da spacke ich rum und es ist mir egal, wenn ich komisch aussehe. Auch auf Events, Partys verstelle ich mich nie.“

Das macht vermutlich einen großen Teil ihres Erfolgs aus: Die Follower können sich mit ihr, ihrem Idol, identifizieren. Doch ganz so einfach ist das Social Media-Geschäft dann doch nicht, weil mittlerweile auch Kunden die Instagram-Präsenz des Models beobachten und so heißt es dann manchmal doch: Fotos stellen. „Ich achte auf meine Haltung, suche das richtige Licht. Ich versuche natürlich, einen schönen Content zu kreieren. Das ist für mich wie Kunst.“

Einen weiteren Geheimtipp der Influencerin für eine erfolgreiche Social Media-Präsenz gab sie ‚Styleranking.de‘: „Ich poste nie zwanghaft. Wenn es sich ergibt, schieße ich ein Bild oder filme Insta-Storys. Das läuft eher nebenbei und kommt ganz natürlich.“

Zusammengefasst: Nie gezwungen unnatürlich posten und schon läuft es mit den Followern. Natürlich gehören auch etliche andere Faktoren dazu, die Stefanie Giesinger zu einem Topstar auf Instagram gemacht haben.