Stefanie Giesinger: Mut machen – auch aus dem Krankenhaus heraus

Stefanie Giesinger: Mut machen – auch aus dem Krankenhaus heraus

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Stefanie Giesinger (c) Cover Media

Stefanie Giesinger (21) hat beschlossen, mehr von den Schattenseiten ihres Lebens zu zeigen.

Die schöne Deutsche begeistert ihre zahllosen Fans, seit sie 2014 den Talentwettbewerb ‚Germany’s Next Topmodel‘ gewann. Derzeit muss sie allerdings schwere Tage durchstehen: Am Dienstag [5. Dezember] wurde Stefanie ins Krankenhaus eingeliefert. Sie hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie am Kartagener-Syndrom leidet – bei dieser Erbkrankheit liegen die Organe seitenverkehrt im Körper, was zu starken Schmerzen und auch zu mehreren Krankenhausaufenthalten pro Jahr führt. Schon zur Zeit bei ‚GNTM‘ sprach das Model offen über seine Krankheit. Mit ihrem neuesten Krankenhausaufenthalt geht Stefanie aber einen Schritt weiter:

Statt nur davon zu berichten, gewährte sie ihren Fans einen Einblick in ihre schwere Phase. In ihrer Instagram-Story berichtete die Schöne von ihrem Klinikaufenthalt. Laut ‚t-online‘ sagte sie ihren Fans:

„Ich bin so oft im Krankenhaus und zeige es nie. Ich versuche es immer zu verstecken. Ich will mit euch meine kleinen Krankenhausreise teilen, weil ich denke, dass da so viele Leute sind, die mit Krankheiten zu kämpfen haben. Wir sollten uns dafür nicht schämen.“ Und so sah man Steffi in mehreren kurzen Videos mit Schlauch in der Nase, Spuckbeutel im Schoß und müden Augen.

Wie lange Stefanie Giesinger noch in der Klinik bleiben muss und wie es ihr inzwischen geht, ist derzeit nicht bekannt – die Influencerin wird ihre Fans aber sicherlich bald mit einem Update versorgen.