Steven Seagal: Krasse Tonaufnahmen ans Licht gekommen

Steven Seagal: Krasse Tonaufnahmen ans Licht gekommen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Steven Seagal (c) DJDM/WENN.com

Steven Seagal (65) scheint kein wahrer Gentleman zu sein, denn in alten Audioaufnahmen beschimpft er eine Reporterin aufs Übelste.

Der Actionstar (‚Alarmstufe: Rot‘) sollte 1998 seinen Film ‚Nico‘ promoten und gab daher zahlreiche Interviews. ‚DailyMailTV‘ ist nun auf einige Tonaufnahmen aus dieser Zeit gestoßen, die Seagal gar nicht gut dastehen lassen. So beschwert er sich, dass er in einigen Interviews ziemlich in die Mangel genommen wurde:

„Ich finde es interessant, dass immer wenn ich harte Zeiten hatte, diese an Frauen lagen.“ Die unbekannte Reporterin fragt ihn dann, warum er glaubt, dass nur Frauen ihn unfair behandeln würden – eine Frage, die Seagal nicht gefällt. Sein Antwort darauf gipfelt in einem Rundumschlag: „Ich scheue mich nicht, dir das zu beantworten! […] Einmal war es nur eine dumme Fot*e, die lügt, um eine gute Story zu bekommen.“ Doch damit nicht genug, der Aufreger hatte gerade erst begonnen: „Ein Haufen dreckiger Schl*mpen! Du setzt dich mit diesem süßen Mädchen hin, das dich offenbar anhimmelt, und dann sowas! Man ist der perfekte Gentleman und dann … unglaublich! Mein Weg dagegen anzukämpfen? Ich gebe diesen Schw*nzl*tschern keine Interviews mehr!“

In Zeiten rund um den Harvey-Weinstein-Skandal ist eine derartige Enthüllung natürlich ein absoluter Tiefschlag. Für Steven Seagal dürfte es die Lage aber nicht schlimmer machen, da ihm etliche Frauen aktuell sexuellen Missbrauch oder Belästigung vorwerfen. Der alternde Actionstar hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.