Susan Sarandon: Auch sie wird zur schlechten Mutter

Susan Sarandon: Auch sie wird zur schlechten Mutter

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Susan Sarandon (c) LK/WENN

Susan Sarandon (70) muss sich daneben benehmen.

Die Darstellerin, die mit starken Frauenrollen wie in ‚Thelma und Louise‘ bekannt geworden ist, wendet sich aktuell dem leichten Fach zu, indem sie mit zahlreichen Kolleginnen für die Fortsetzung des Komödienhits ‚Bad Moms‘ vor der Kamera steht. Der erste Teil des Franchises mit Mila Kunis, Kristen Bell und Kathryn Hahn brachte dem Filmstudio im vergangenen Jahr viel Geld ein – da war es nur eine Frage der Zeit, bis eine Fortsetzung gedreht wird.

Diese ist nun in Arbeit und wird nicht nur die jungen Mütter zeigen, sondern auch die etwas älteren Mamas. Susan Sarandon wird gemeinsam mit Christine Baranski (65, ‚The Good Wife‘) und Cheryl Hines (51, ‚Lass es, Larry‘) dafür sorgen, dass das diesjährige Weihnachtsfest unvergesslich bleibt, denn sie spielen die Mütter der Bad Moms. Bereits im November dieses Jahres soll die Komödie dann in die Kinos kommen.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Susan und Mila aufeinander treffen, denn schon 2015 standen sie gemeinsam vor dem Mikrofon, als sie den Animationsfilm ‚Hell and Back‘ synchronisierten.

Der neue ‚Bad Moms‘-Film ist auch deshalb für Mila etwas Besonderes, weil sie nach der Geburt ihres zweiten Kindes zum ersten Mal vor der Kamera stehen wird. Der Streifen mit Susan Sarandon und ihren Kolleginnen wird, wie auch der erste Teil, von Jon Lucas und Scott Moore geschrieben sowie inszeniert.