Susan Sideropoulos: Altes Tattoo verschönert

Susan Sideropoulos: Altes Tattoo verschönert

Bild zum Artikel
Susan Sideropoulos (c) Cover Media

Susan Sideropoulos (37) konnte wohl ihre alte Tätowierung nicht mehr sehen.


Die Schauspielerin (‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘) hatte sich vor Jahren ein Tribal in der Steißgegend stechen lassen. Das war in den 90ern angesagt wie nichts anderes, heute aber wird über die sogenannten Arschgeweihe nur noch gelacht. Die Hamburgerin hätte sich ihr Tattoo zwar weglasern lassen können, aber vielleicht hat sich die zweifache Mutter einige Folgen von ‚Tattoo Fixers‘ gesehen und ist auf eine entsprechende Idee gekommen.

Jedenfalls präsentierte Susan auf Instagram ihren Rücken, auf dem nun eine große Lotusblüte das ehemalige Tribal verdeckt. „New Year – New Tattoo“, betitelte sie das Schwarz-Weiß-Foto und die meisten ihrer 114.000 Follower waren hellauf begeistert von dem neuen Tattoo, das die bekannte Tätowiererin Mac Fineline über das alte gestochen hat. „Wow, ist das cool geworden, das Tattoo. Aber das musst du uns bitte noch in Bunt zeigen“, schrieb einer der Instagram-User und ein anderer konnte das vorherige Tribal gar nicht mehr entdecken: „Also ich sehe nur eine hübsche Lotusblüte und kann darunter auch kein altes Tattoo erkennen. Und ob man jetzt diese Körperstelle für ein Tattoo ansprechend findet? Who cares? Bei dieser Taille!“

Nur einige Follower mäkelten, dass man das Tribal noch schwach sehen könne, aber darüber wird Susan Sideropoulos sicherlich hinwegkommen. Sie findet ihre Lotusblüte jedenfalls klasse.

(Foto: Instagram Susan Sideropoulos)