Sylvie Cachay – mysteriöser Tod im Hotel

Sylvie Cachay – mysteriöser Tod im Hotel

0
TEILEN

Am Donnerstag, dem 09.12.2010 gegen 3.30 Uhr, wurde die Leiche der 33-jährigen New Yorker Designerin Sylvie Cachay von der Polizei entdeckt. Die erfolgreiche junge Frau lag tot in der Badewanne ihres Hotelzimmers.

Wie es heißt, hatte Sylvie Cachay gemeinsam mit ihrem neun Jahre jüngeren Freund – Nicholas Brooks – im „Soho House“ eingecheckt. Allerdings kehrt dieser erst ins Hotelzimmer zurück, nachdem die Polizei die grausame Entdeckung gemacht hatte.

Die Leiche der Designerin wies Blutergüsse im Hals- und Augenbereich auf. Zudem hatte die Tote eine Bisswunde an ihrer rechten Hand. Im Hotelzimmer wurden des Weiteren gewisse Tabletten entdeckt, die rezeptpflichtig waren.

Der Verdacht liegt nahe, dass der 24-jährige Nicholas Brooks, Sohn des Oscar preisgekrönten Komponisten Joseph Brooks, eventuell etwas mit dem mysteriösen Tod seiner Freundin zu tun haben könnte. Die aufstrebende Designerin Sylvie Cachay – die sich vor allem mit ihrem 2009 präsentierten Bademoden-Label „Syla“ einen Namen gemacht hatte – und der eher erfolglose 24-jährige Musiker, führten keine sehr harmonische Beziehung.

Aus Berichten der „NY Daily News“ geht hervor, dass das Paar nicht nur in den eigenen vier Wänden öfters Auseinandersetzungen hatte, sondern sich auch in der Öffentlichkeit ständig in die Haare bekam. Der große Altersunterschied des Paares soll mitunter ebenfalls Anlass für Streitereien gewesen sein. Zudem soll Sylvie Cachay auch stets immer alle Rechnungen gezahlt haben.

Wo war Brooks als Sylvie Cachay mit dem Tode rang?

Es heißt, Nicholas Brooks hätte seine Freundin Sylvie schlafend im Hotelzimmer zurückgelassen, wäre ausgegangen, um ein paar Drinks zu nehmen.

Starb Sylvie Cachay an einer Überdosis Tabletten, ertrank sie in der Badewanne oder wurde die junge Frau ermordet?

Bisher liegen noch keine Details über die tatsächliche Todesursache der erfolgreichen Designerin vor.