Taron Egerton: Daniel Craig, gib mir deine Walther PPK

Taron Egerton: Daniel Craig, gib mir deine Walther PPK

Bild zum Artikel
Taron Egerton (c) Dinendra Haria/WENN.com

Taron Egerton (27) wäre gerne ein frauenverschlingender Geheimagent.

Der Darsteller ist durch seine Rolle im ersten ‚Kingsman‘-Film von Matthew Vaughn bekannt geworden. Die Mischung aus Actionthriller und Komödie war so erfolgreich, dass demnächst der zweite Teil, ‚Kingsman: The Golden Circle‘, seine Premiere in den Lichtspielhäusern dieser Welt feiern wird. Die Streifen wirken fast als Bewerbung Tarons für den Posten des berühmtesten Geheimagenten der Welt, denn viele Dinge, die derzeit Daniel Craig (49) auf der Leinwand tut, muss Taron in seiner Figur als Eggsy ebenfalls in ‚Kingsman‘ vollführen. Und tatsächlich hätte der Jungdarsteller Lust, als 007 einmal um die Welt zu reisen, wie er im Rahmen der Filmpremiere von ‚Kingsman: The Golden Circle‘ in London zugab:

„Bond ist immer super-cool, gerade heraus und schick. Eggsy ist das alles auch, aber Eggsy versteht nicht immer alles sofort. Das macht für mich den Spaß an Eggsy auch, denn er ist noch nicht vollständig geformt. Vielleicht wird er eines Tages einmal James Bond sein, aber momentan ist er es noch nicht. Wenn man mich fragen würde, James Bond zu spielen, wäre das natürlich fantastisch.“

Anscheinend hat bislang aber noch niemand Taron Egerton gefragt. Dabei schwirrten bereits zahlreiche Namen durch den Raum, nachdem Daniel Craig im vergangenen Jahr gedroht hatte, die Rolle des James Bond endgültig an den Nagel zu hängen. Sollte Taron Egerton Glück haben und gefragt werden, müsste er sich allerdings noch etwas gedulden, denn der nächste Film um 007 gehört noch voll und ganz seinem Kollegen Daniel.