Taylor Swift: Albumrelease-Datum hat nichts mit Kanye West zu tun

Taylor Swift: Albumrelease-Datum hat nichts mit Kanye West zu tun

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Taylor Swift (c) Macguyver/WENN.Com

Das Releasedate von Taylor Swifts (27) ‚Reputation‘ steht in keiner Beziehung zu Kanye West (40).

Der Popstar (‚Shake It Off‘) bereitet die Veröffentlichung ihres langerwarteten neuen Albums am 10. November vor – zufällig ist das auch der zehnte Todestag von Donda West, die Mutter ihres rappenden Quälgeists. Das führte natürlich zu einigen Spekulationen: Hat Taylor wirklich bewusst dieses Datum als Spitze gegen Kanye West gewählt, mit dem sie sich seit den MTV Video Music Awards 2009 bekriegt, als der Rapper auf die Bühne stürmte und gegen den Sieg von Taylor über Beyoncé protestierte?

Das scheint nach einem Vertreter der Universal Music Group nicht so zu sein, der jegliche Verbindung zwischen den beiden Daten als puren Zufall bezeichnet. „Es ist eine Standardpraxis, dass Releases am Freitag erscheinen und wir haben dieses Veröffentlichungsdatum auf der Grundlage anderer Universal Music Group-Releases gewählt“, sagt der Sprecher zu ‚People.com‘. „Es gibt keine Korrelation.“

Obwohl es tatsächlich keine bedeutsame Verbindung bei dem Erscheinungsdatum zu Kanye West gibt, lässt Taylor ihre Fehde mit dem Hip-Hop-Star nicht ruhen. Am Donnerstag [24. August] erschien ihre Singleauskopplung ‚Look What You Made Me Do‘, worin sie sich auf Kanye West bezieht, indem sie über eine „tilted stage“ singt – eine eine dreh- und kippbare [„tilted“] Bühne, die er letztes Jahr auf seiner Saint Pablo Tour verwendete. Genau heißt es: „I don’t like your little games/Don’t like your tilted stage/The role you made me play/Of the fool, no, I don’t like you.“ [„Ich mag deine kleinen Spiele nicht/Mag deine gekippte Bühne nicht/Die Rolle, die du mich spielen hast lassen/Die des Narrens, nein, ich mag dich nicht].

Das letzte Wort im Streit zwischen Taylor Swift und Kanye West ist also noch lange nicht gesprochen.