Til Schweiger erntet viel Hass, aber er gibt nicht auf

Til Schweiger erntet viel Hass, aber er gibt nicht auf

0
TEILEN

11053897_681968185267188_4942556732379759377_nDem deutschen Schauspieler und Regisseur Til Schweiger darf man nur noch Respekt zollen. Er gehört nämlich zu den wenige Prominenten, die mal so richtig den Mund aufmachen und nicht nur das, er handelt auch und redet nicht nur.

Doch seine Hilfe gegenüber Asylanten bringt ihm sehr viel Ärger ein. Fans wenden sich ab, allerdings nur, die immer noch nicht begriffen haben, was hier in Deutschland eigentlich passiert. Wiederum andere unterstellen dem beliebten Schauspieler, dass er alles nur aus eigenen Promotionzwecken macht.

Noch härter kam es vorgestern, denn auf seine Villa wurde ein Anschlag verübt. Es sollen sich Unbekannte an der Außenbeleuchtung seiner Villa zu schaffen gemacht haben und Kabel wurden durchtrennt. Eine seiner Töchter hat die Polizei gerufen, und nun ermittelt schon der Staatsschutz, denn es ist naheliegend, dass seine Villa nur deshalb Angriffspunkt war, da er sich so sehr für Flüchtlinge einsetzt.

Auf Facebook erlebt Til Schweiger ständig Shitstorms und in einem Interview mit RTL meinte Til:

„Das ist es halt. Wenn du zu erfolgreich bist und wenn du Position beziehst, eine Meinung hast und nicht gleich einknickst, damit kommen verschiedene Leute nicht klar.“

Schweiger ist mittlerweile auch richtig wütend, denn er kann nicht nachvollziehen, wie sehr gegen Flüchtlinge gehetzt wird.

Er wird auch dafür kritisiert, dass er eine alte Kaserne kauft, damit Flüchtlinge ein Dach über dem Kopf haben.

Die ganzen Hasser und das sagen wir jetzt, haben bis heute nicht begriffen, dass kein Flüchtling irgendwas dafür kann, dass hier in Deutschland etwas ungerecht gehandelt wird. Der Hass entsteht dadurch, dass eigene Deutsche auf der Straße leben. Das ist aber alles ein Problem der Regierung. Und man darf und wirklich nicht vergessen, dass es auch ein Unterschied gibt, ob ein Asylant nach Deutschland kommt, um hier einfach besser zu leben und sich nicht entsprechend verhält. Oder ob ein Asylant kommt, der aus dem Krieg flieht und seine Familie retten will.

Aber besonders schlimm ist, dass Deutsche sich genau so verhalten, wie es Asylanten vorgeworfen wird.

Wir finden den Einsatz von Til Schweiger klasse und bewundern ihn für seinen Mut und seine Ausdauer und vor allem, dass er sich von nichts und niemanden den Mund verbieten lässt, auch wenn das für ihn Fan-Verlust und auch finanziellen Verlust bedeutet.