Til Schweiger: Neue Geschichten für den 'Tatort'

Til Schweiger: Neue Geschichten für den 'Tatort'

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Til Schweiger (c) Cover Media

Til Schweiger (53) weiß schon, wie es für seinen ‚Tatort‘-Kommissar Nick Tschiller weitergeht.

Der Star (‚Kokowääh‘) war in diesem Jahr im Kino als Polizeibeamter zu sehen, nun denkt er über die nächsten Abenteuer seines coolen Ermittlers nach.

„Die Frau ist tot, die Tochter fast in die Luft geflogen. Das muss irgendeine Auswirkung auf den Mann haben. Und außerdem muss Nick Tschiller für seinen Alleingang in der Türkei und in Russland bestraft werden“, verriet der gebürtige Freiburger im Interview mit der ‚Bild‘.

Es ist also vorerst kein Ende in Sicht für ihn als ‚Tatort‘-Kommissar, aber es wird vielleicht ein bisschen ruhiger: „Nach dem Kino-‚Tatort‘ kann man die Action nicht mehr hochschrauben. Es gibt aber eine Idee für eine erste Folge und wie sich die Geschichte über drei Teile entwickeln kann.“

Wer das machen soll, weiß er auch schon: „Dafür habe ich mir das Team gewünscht, das hinter dem ‚Polizeiruf 110‘ aus Rostock steckt, für mich übrigens der beste ‚Tatort‘!“ Die Fans müssen sich aber noch ein bisschen gedulden, denn die Dreharbeiten sollen erst Anfang 2019 stattfinden. Wer bis dahin dem Star näher kommen will, könnte seinen Wein probieren. Til Schweiger bringt in Kooperation mit Winzern Weine heraus, die seinem Geschmack angepasst sind. Und er meint auch zu wissen, was der Frauenwelt gefällt: „Wenn ich mit einer Frau ausgehe und die kennt sich nicht mit Weinen aus, bestelle ich einen Sauvignon Blanc. Das funktioniert immer“, gab sich Til Schweiger im Gespräch mit dem ‚Stern‘ als Kenner.