Tim Lobinger: Er kämpft gegen Leukämie

Tim Lobinger: Er kämpft gegen Leukämie

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Alina und Tim Lobinger (c) Cover Media

Tim Lobinger (44) ist an Blutkrebs erkrankt.

Bei dem einstigen Stabhochspringer wurde Leukämie diagnostiziert. Das teilte sein Management am Donnerstag [18. Mai] mit.

„Bisher reagiert Tim positiv auf die äußerst aggressive Behandlung, was ihn und die behandelnden Münchner Ärzte vorsichtig optimistisch stimmt“, heißt es in der Erklärung. „Dennoch wird der Heilungserfolg von vielen Faktoren abhängen. Unmittelbar nach der Diagnose der Krankheit im März wurde die stationäre Behandlung eingeleitet, die mehrere Chemotherapien und eine kommende Stammzelltransplantation umfasst“.

Da er nicht wolle, dass über sein Gesundheitszustand spekuliert werde, machte er die Diagnose nun öffentlich.

Tim Lobinger war 1997 der erste deutsche Stabhochspringer, der die 6-Meter-Marke überwand. Zahlreiche Goldmedaillen konnte er im Laufe seiner Karriere ansammeln, für olympisches Gold reichte es leider nie.

Nach seinem Karriereende arbeitete Tim als Personal Trainer und als Athletiktrainer bei Fußballvereinen. Vor sechs Jahren nahm er an der RTL-Show ‚Let’s Dance‘ teil. Mit seiner Exfrau Petra bekam der Sportler zwei Kinder, im August 2011 heiratete er die TV-Moderatorin Alina Baumann.

Ironie des Schicksals: Tim Lobinger ist offizieller Botschafter für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung. Nun leidet er selbst an dieser tückischen Krankheit.

Er hoffe, dass sein Kampfgeist und seine Physis als langjähriger Leistungssportler ihm in dieser schwierigen Situation helfen werden.