Tom Cruise: Ich brauche keine Po-Prothese

Tom Cruise: Ich brauche keine Po-Prothese

0
Bild zum Artikel
Tom Cruise (c) Andres Otero/WENN.com

Tom Cruise (55) lacht über das neueste Gerücht zu seiner Person.

Der Schauspieler (‚Die Mumie‘) kann kaum glauben, dass die Menschen wirklich denken, er habe in den Nacktszenen für seinen Film ‚Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat‘ aus dem Jahr 2008 einen prosthetischen Po getragen. Der Hollywoodstar versicherte seinen Fans, dass man in dem Drama sein eigenes Hinterteil zu Gesicht bekommen hat. Die Theorie über den falschen Hintern kam im Laufe des Sommers auf, als sich ein Twitter-User mit Adleraugen den Streifen offenbar ganz genau angeschaut hatte und sich einbildete, dass Toms Allerwertester in einer Einstellung plötzlich viel größer erschien als in allen anderen Shots des Films. Der Tweet mit den enthüllenden Bildern, die er Seite an Seite gegenüberstellte, entwickelte sich zu einem viralen Hit – nur Tom bekam davon bis jetzt nichts mit.

„Ich habe keine Ahnung [von diesem Gerücht]“, amüsierte sich der Amerikaner im Gespräch mit ‚ScreenRant.com‘, bevor er ein für allemal klarstellte: „Es gab keine Prothese in ‚Operation Walküre‘. Nein.“

Diese Antwort genügte dem Interviewer offenbar nicht, also hakte er nach, wie es denn in Toms neuem Film ‚Barry Seal: Only in America‘ aussieht. Daraufhin konnte es Tom Cruise nicht lassen, sich einen kleinen Spaß daraus zu machen: „Das ist kein CGI, das bin ich. Ich mache in Filmen mein eigenes Mooning. Also lasst verlauten: Ich mache mein eigenes Mooning.“