Tom Hanks: Besessen von Schreibmaschinen

Tom Hanks: Besessen von Schreibmaschinen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tom Hanks (c) Cover Media

Tom Hanks (61) konnte am Set von ‚Die Verlegerin‘ seiner Leidenschaft frönen.

Der Schauspielerin mimt in dem Film von Steven Spielberg Redakteur Ben Bradlee, der für die ‚Washington Post‘ arbeitet – und gemeinsam mit seiner Verlegerin (‚Meryl Streep‘) die Verwicklungen der US-Regierung in den Vietnamkrieg aufdeckt.

Dabei hatte er am Set viel Spaß, jedoch nicht nur mit seinen Co-Stars. „Ich habe auf jeder einzelnen Schreibmaschine in der Redaktion herumgetipppt“, freute Tom sich im ‚Empire Magazine‘ wie ein kleines Kind. „Ich habe eine der Royal Desktops [eine bestimmte Marke von Schreibmaschinen] mitgenommen und besitze sie nun. Sie wird mir sicher tausend Jahre halten.“

Der Star hat zuhause eine ganze Sammlung von Schreibmaschinen – und hat seiner Leidenschaft sogar ein Buch gewidmet. Im vergangenen Oktober brachte er unter dem Titel ‚Uncommon Type‘ eine Sammlung von 17 Kurzgeschichten über Schreibmaschinen heraus. „In den zwei Jahren, die ich an den Geschichten gearbeitet habe, habe ich Filme in New York, Berlin, Budapest und Atlanta gedreht und überall geschrieben“, erklärte Tom Hanks zur Veröffentlichung in einem Statement.

Daneben hatte der Oscargewinner sogar eine eigene App entwickelt: Gemeinsam mit einer US-Firma brachte er schon 2014 eine iOS-App namens Hanxwriter heraus, die beim Schreiben auf dem iPhone die Geräusche und das Schriftbild einer Schreibmaschine erzeugen.