Tom Hanks: Warum nicht mal ein Buch?

Tom Hanks: Warum nicht mal ein Buch?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tom Hanks (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Tom Hanks (61) ist zum Schriftsteller geworden.

Der Darsteller (‚Sully‘) genießt seit vielen Jahrzehnten eine erfolgreiche Karriere vor der Kamera. Doch das war dem Tausendsassa offensichtlich nicht genug, denn nun hat er auch für ein Buch verantwortlich gezeichnet, indem er diverse Kurzgeschichten niedergeschrieben hat. Dieses Buch soll im Original auf den Titel ‚Uncommon Type: Some Stories‘ hören und mehrere Kurzgeschichten beinhalten, die Hanks während der Filmdrehs an Orten wie New York, Berlin, Budapest und Atlanta geschrieben hat. Seine eigenen Eindrücke von den verschiedenen Plätzen soll er darin verarbeitet, allerdings als Fiktion verkleidet haben. 17 Geschichten sollen Teil dieser Kollektion sein. Ein weiteres zentrales Thema der Short Stories sollen Schreibmaschinen sein, von denen Tom im wahren Leben ein großer Fan ist. Eine Geschichte, die vom ‚Hollywood Reporter‘ bereits veröffentlicht wurde, handelt etwa von einem namenlosen Schauspieler, der beschäftigt ist, einen neuen Film von sich zu bewerben. In den USA wird das Buch am 17. Oktober vom Knopf-Verlag veröffentlicht. Es soll über 400 Seiten umfassen.

Gewidmet hat Tom Hanks das Buch seiner langjährigen Weggefährtin und Kollegin Nora Ephron, die laut der Widmung auch der Grund für dieses Buch ist. Die Regisseurin hatte Tom in ‚Schlaflos in Seattle‘ in Szene gesetzt und auch ‚E-Mail für Dich‘ gedreht, ist allerdings 2012 der Leukämie erlegen.