Tom Sizemore: Keine Millionen von Jack Nicholson

Tom Sizemore: Keine Millionen von Jack Nicholson

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tom Sizemore (c) Brian To/WENN.com

Tom Sizemore (55) wurde von Jack Nicholson (80) abgewiesen.

Der Darsteller hatte sich durch Filme wie ‚Der Soldat James Ryan‘ und ‚Staatsfeind Numer eins‘ einen Namen gemacht, war danach aber für einige Zeit von der Bildfläche verschwunden. Der Grund: seine Drogensucht. Nicht nur das, 2003 wurde er sogar zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, nachdem er seine damalige Freundin Heidi Fleiss misshandelt hatte. Danach wurde es nicht besser: 2007 wurde er erneut festgenommen, da Drogen in seinem Besitz gefunden worden waren. Anschließend lebte Tom für einige Zeit in seinem Auto, da er sein Haus hatte verkaufen müssen. Im Gespräch mit der britischen ‚Daily Mail‘ erinnerte sich Tom nun an diese schwere Zeit: „Ich war nicht obdachlos, aber ich musste mein sieben Millionen Dollar-Haus verkaufen. So tief war ich gesunken. Ich hätte mir etwas anderes kaufen können, einen Wohnwagen oder so etwas, aber ich wollte unbedingt ein Haus.“

Um wieder an Geld zu kommen, flehte der damals noch drogensüchtige Schauspieler zahlreiche Freunde an – unter anderem die Hollywoodlegende Jack Nicholson, die allerdings nicht lange nachdachte, sondern ihn gleich wieder abwies. Tom Sizemore fuhr fort: „Ich fuhr also für einige Wochen in meinem Auto herum. Ich war ständig auf Drogen. Ich wollte Geld, um mir ein Haus für sechs Millionen Dollar zu kaufen. Ich frage also bestimmte Leute um Geld. Ich habe Jack Nicholson gefragt, ob er mir zehn Millionen Dollar leihen kann. Er sagte: ‚Mit einem Wort: nein.‘ Später lebte ich dann in dem Stadtteil Sylmar, in den Wäldern, ohne Wasser und ohne Elektrizität. Ich bin aber gut mit meinen Händen, also habe ich mir ein bisschen Elektrizität vom Telefonmasten geliehen und etwas Wasser umgeleitet. Das war nicht so cool.“ Tom Sizemore ist stolz darauf, nun seit vier Jahren trocken zu sein.