Ulrich Tukur: Rückkehr in die Heimat

Ulrich Tukur: Rückkehr in die Heimat

Bild zum Artikel
Ulrich Tukur (c) Cover Media

Ulrich Tukur (60) erwägt eine Rückkehr nach Deutschland.

Der Schauspieler (‚Das Leben der Anderen‘) kehrte seiner Heimat vor mehreren Jahrzehnten den Rücken und lebte bis zuletzt in Venedig. Doch wenn es nach ihm geht, könnte sich das bald schon ändern. Dem ‚Tagesspiegel‘ beichtete er, dass er für la Dolce Vita einfach nicht mehr gemacht sei:

„Das Leben in Venedig ist anstrengend.“ Klar, die Kanalstadt habe ihre schönen Seiten, doch manchmal sehnt er sich nach etwas mehr Einfachheit: „Wenn sie das 20 Jahre lang machen, denken Sie, Herrgott, ich möchte auch ganz gern mal mit dem Auto in die Garage fahren und gleich zu Hause sein.“ In Venedig sei das so natürlich nicht möglich. 

Tukur hat auch schon einen genauen Plan, wo es in der Heimat hingehen soll. „Nach Berlin oder Hamburg. Ich behalte eine kleine Wohnung in Venedig und unseren Bauernhof in den Apenninen. Den kauft mir kein Mensch ab.“

Das Heimweh nach Deutschland verfolgt Ulrich Tukur schon länger. Besonders auf eine Sache habe er keine Lust, wie er dem ‚club!‘-Magazin verriet: „Es war eine sehr schöne Zeit und wir haben viele wundervolle Freunde gefunden und unser Leben dort auch gemeistert. Nur wird mich der Tod in Venedig sicher nicht ereilen. Ich habe manches Mal Heimweh.“ Hamburg scheint dabei dann aber doch der Favorit zu sein – noch vor der Hauptstadt. „Aus der Distanz wird die Stadt noch schöner, als sie es ohnehin ist. Ich liebe die hanseatischen Traditionen, das Understatement und die Weltoffenheit dieser Hafenstadt.“