Valerie Niehaus: Ich war auch ohne Mann glücklich

Valerie Niehaus: Ich war auch ohne Mann glücklich

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Valerie Niehaus (c) Cover Media

Valerie Niehaus (42) fühlt sich auch ohne Partner komplett.

Während sich viele Frauen vor der großen Zahl 40 fürchten, war sie für die Schauspielerin (‚Die schöne Spionin‘) fast schon befreiend. „Ich habe aufgehört, mich zu fragen: ‚Wer will ich sein?‘ Ich frage mich jetzt vor allem: ‚Wer will ich nicht sein?'“, offenbarte der einstige ‚Verbotene Liebe‘-Star im Interview mit ‚MYWAY‘.

Auch sich über Männer zu definieren habe sie längst hinter sich gelassen – selbst wenn sie aktuell schwer verliebt ist. „Ich habe auch ohne Mann eine lange Zeit glücklich gelebt und kann sehr gut allein sein“, erklärte Valerie. „Denn ich bin vollständig, wie ich bin. Ich sehe oft Frauen, die sich nur vollständig glauben, wenn sie in einer Beziehung oder gar verheiratet sind.“

Dieses Selbstbewusstsein half ihr sicherlich auch, ihren Sohn Joshua (15) großzuziehen – ohne Partner. „Alleinerziehend zu sein war und ist für mich kein Problem“, betonte Valerie gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.“ Mir war es wichtig, dass mein Sohn so gut wie möglich aufwachsen konnte. Da haben viele Menschen ihre eigenen Bedürfnisse zurückgestellt.“ Dennoch sei die weitere Familienplanung für Valerie Niehaus ausgeschlossen: „Um das ordentlich aufzuziehen, braucht man eine ganze Menge Kraft“, meinte sie. „Und ich glaube nicht, dass ich diese Kraft noch einmal hätte.“