Veronica Ferres: Ich versuche kritikfähig zu bleiben

Veronica Ferres: Ich versuche kritikfähig zu bleiben

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Veronica Ferres (c) Cover Media

Veronica Ferres (52) möchte Kritik annehmen können.

Die Schauspielerin (‚Das Superweib‘) hat im Laufe ihrer Karriere schon eine Menge einstecken müssen, aber sie möchte trotzdem offen bleiben:

„Ich versuche, beweglich und kritikfähig zu bleiben“, verriet die Darstellerin dem Magazin ‚Meins‘. „Natürlich ist es manchmal schwer, sich Kritik wirklich anzuhören, ohne sie gleich zu werten oder verletzt zu sein.“

Anders sieht es aus, wenn es um ihre Familie geht – die Blondine hat aus ihrer Ehe mit Martin Krug Tochter Lily (16) und ist mit dem Geschäftsmann Carsten Maschmeyer verheiratet, dem umstrittene Dividendengeschäfte vorgeworfen wurden.

Hier musste die gebürtige Solingerin lernen, die Dinge einfach wegzuatmen: „Es kostet unendlich viel Zeit, Nerven und auch Geld, und am Ende kommt dann ein verschämter Dreizeiler als Richtigstellung unten auf der vorletzten Seite dabei heraus – da kann ich den Dingen ebenso gut ihren Lauf lassen und versuchen, unfaire oder gar unwahre Berichte einfach zu ignorieren“, seufzte Veronica im Gespräch mit der ‚MAZ‘.

Ab dem 5. Oktober ist der Star in der Komödie ‚Unter deutschen Betten‘ zu sehen – hier spielt die zweifache Bambi-Gewinnerin eine Schlagersängerin, deren Traum von einer großen Karriere zerstört wird und sie sich deshalb als Putzfrau über Wasser halten muss. Ein Schicksal, das Veronica Ferres sicherlich nicht bevorsteht.