Voletta Wallace: Ich weiß, wer meinen Sohn getötet hat

Voletta Wallace: Ich weiß, wer meinen Sohn getötet hat

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Voletta Wallace (c) wenn

The Notorious B.I.G. (†24) war Opfer „einer ganz großen Verschwörung.“

Die Mutter des Rapgotts (‚Juicy‘), Voletta Wallace, weiß nach 20 Jahren nach dem Tod ihres Sohnes noch immer nicht genau, wer dafür verantwortlich ist, hat aber eine Idee.

Biggie, mit bürgerlichen Namen Christopher Wallace, wurde am 9. März 1997 in Los Angeles erschossen, der Mörder wurde aber nie gefunden und der Fall nie richtig aufgeklärt. Seither sind zahlreiche Spekulationen im Umlauf, eine mehr kommt nun von Biggie Smalls Mutter.

Sie glaubt, dass das Los Angeles Police Department [LAPD] den Fans bewusst die Wahrheit vorenthalte, weil die Cops denselben Namen wie sie unter Verdacht hätten.

„Ich habe eine sehr gute Idee, wer Christopher umgebracht hat und glaube wirklich, dass das LAPD genau weiß, wer es getan hat“, erzählte Voletta ‚DailyMail.com‘. „Sie haben ihre Untersuchungen gemacht, aber sie haben sich geweigert, weiterzugehen. Ich weiß nicht, warum sie niemanden verhaftet haben, der involviert war. Es scheint mir, dass es da eine riesige Verschwörung gibt und jemand definitiv geschützt wird.“

Die Mutter von The Notorious B.I.G. will den Namen selbst auch nicht nennen, wird aber, bis der Fall nicht endlich gelöst ist, keine Ruhe geben. „Es gibt keinen Abschluss für mich, bis der Mörder hinter Gittern sitzt“, fügt sie hinzu. „Das gibt mir zwar Halt, aber bringt meinen Sohn nicht zurück.“