Vorbild Adele – Sie raucht nicht mehr

Vorbild Adele – Sie raucht nicht mehr

0
TEILEN

adeleDie britische Sängerin ist der zurzeit der absolute Megastar und ihr neues Album „25“, welches ihr derzeitiges Alter verrät, ist der absolute Hammer.

Adele benennte ihre Alben immer nach der Zahl ihres Altes. Die ersten Alben hießen „19“ und „21“. Die „25“ könnte aber jetzt nicht nur für ihr Alter stehen sondern auch für ihren Zigarettenkonsum, den sie hatte.

Früher rauchte Adele nämlich bis zu 25 Zigaretten am Tag und hat das Rauchen aber aufgegeben, weil sie Angst hatte, dass sie diese Sucht irgendwann einmal umbringt.

Damals musste sie teils auch Shows absagen, weil ihr dieStimme versagte, wobei man sagen muss, dass es gerade ihre leicht rauchige Stimme ist, die ihr den besonderen Touch geben.

Bei Adele liegt allerdings die Gefahr, an Krebs zu erkranken, schon in der Familie, denn ihr Vater Marc Evans hatte Darmkrebs.

Nun hat Adele gar kein Laster mehr, denn sie erzählte gegenüber dem „Rolling Stone“, dass sie auch nichts mehr trinkt.  Früher soll sie laut ihren eigenen Angaben jeden unter den Tisch getrunken haben, was aber dennoch Folgen hatte. Ein Kater am nächsten Morgen ist übel, wenn man eigene Kinder hat, die einen dann damit aufziehen.

Nun, als Mutter sollte man vor seinen Kindern so oder so keinen Kater haben. Und das sie jetzt auch noch das Rauchen aufgehört hat ist ein gutes Beispiel für die Kinder, diese Dummheit niemals zu begehen.

Nun geht auch noch das Jahr zu Ende und der ein oder andere Nikotin-Süchtige hat vielleicht auch als Vorsatz, künftig nicht mehr zu rauchen. Da bietet  es sich doch an, sich das Album „25“ von Adele zu Weihnachten zu kaufen und dann noch dazu mit dem Rauchen aufzuhören und immer wenn der kleine Nikotinsucht-Plagegeist kommt, sich auf die Couch zu begeben, ihrer wunderbaren Stimme zu lauschen und dran zu denken, dass es Adele auch geschafft hat, die dumme Raucherei zu lassen.