Wolfram Grandezka: "Das Team und die Kollegen haben mich gleich sehr herzlich...

Wolfram Grandezka: "Das Team und die Kollegen haben mich gleich sehr herzlich begrüßt"


0
TEILEN
Bild zum Artikel
Wolfram Grandezka (c) picture alliance / dpa

Wolfram Grandezka (47) kehrt auf den Bildschirm zurück.

Elf Jahre spielte der Darsteller den Fiesling Ansgar von Lahnstein in der ARD-Serie ‚Verbotene Liebe‘, bis die Show 2015 eingestellt wurde. Seitdem erhaschte man eher selten einen Blick auf Wolfram. Das wird sich mit seiner neuen Rolle nun aber endlich wieder ändern: Gerade steht er für die Telenovela ‚Rote Rosen‘ vor der Kamera und wird somit bald wieder regelmäßig im Fernsehen zu sehen sein – ab 4. Januar werden die Folgen mit ihm ausgestrahlt. 

In der Nachmittagsserie verkörpert er ab dann den Unternehmenssanierer Gregor Pasch, der in seine Heimatstadt Lüneburg zurückkehrt. Dort finden auch die Dreharbeiten statt. „Lüneburg und Umgebung sind sehr schön“, freute sich Wolfram gegenüber ‚Bild‘ über seinen neuen Arbeitsort. „Das Team und die Kollegen haben mich gleich sehr herzlich begrüßt.“ 

Auch mit seiner neuen Rolle ist der Schauspieler äußerst zufrieden: „Die Autoren haben sich eine sehr interessante Figur ausgedacht, mit viel Potenzial auch über eine längere Zeit. Auf die freue ich mich sehr!“

Ob es sich bei seiner neuen Rolle erneut um einen Bösewicht handelt, bleibt abzuwarten. Vermuten könnte man es, schließlich äußerte sich Wolfram nach dem Aus bei ‚Verbotene Liebe‘ bereits darüber, am liebsten nur noch Fieslinge spielen zu wollen. „Ich habe jedenfalls nicht, wie viele andere deutsche Schauspieler, diesen Drang, mal was ganz anderes zu spielen, um zu zeigen, wie wunderbar vielseitig ich bin“, erklärte Wolfram Grandezka dem ‚Tagesspiegel‘. „Davon halte ich gar nichts. Man ist – und das ist auch vernünftig – auf ein Spektrum festgelegt. Die Komödien von Robert de Niro will ich doch auch nicht wirklich sehen.“