Zack Snyder: Danke für die Unterstützung

Zack Snyder: Danke für die Unterstützung

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Deborah und Zack Snyder (c) Mario Mitsis/WENN.com

Zack Snyder (51) zeigte sich von den Wünschen seiner Kollegen und Fans gerührt.

Der Filmemacher war noch bis vor Kurzem mit der Post-Produktion und einigen Nachdrehs seines aktuellen Projektes ‚Justice League‘ beschäftigt, machte am 22. Mai allerdings öffentlich, dass er von dem Film zurücktreten werde, um Zeit mit seiner Familie zu verbringen und sich auf sich zu besinnen. Im März hatte sich seine Tochter Autumn im Alter von 20 Jahren das Leben genommen und Zack habe schnell gemerkt, dass eine Ablenkung von der Tragödie durch Arbeit vergebens sei. Sein Kollege Joss Whedon (52) werde für ihn übernehmen und die Post-Produktion von ‚Justice League‘ betreuen.

Zahlreiche Filmemacher und Fans zeigten sich bestürzt von der Nachricht des Selbstmords und wünschten Zack auf den sozialen Medien alles Gute. Nach der Flut an Beileidsbekundungen bedankte sich Zack Snyder auch im Namen seiner Frau Debbie auf Twitter, indem er schrieb:

„Ich kann gar nicht ausdrücken, wie viel es Debbie, mir und Autumns Mutter, Denise, in dieser schwierigen Zeit bedeutet.“

Darüber hinaus postete Zack mehrere Links zu Organisationen, die über Suizide aufklären und es sich zum Ziel gesetzt haben, Menschen mit psychischen Problemen zu helfen und betroffene Familien zu unterstützen. Der Regisseur lobte die Einrichtungen für die großartige Arbeit, die sie machen.