Aaron Carter: Das war doch nur ein Missverständnis

Aaron Carter: Das war doch nur ein Missverständnis

Bild zum Artikel
Aaron Carter (c) TNYF/WENN.com

Aaron Carter (30) fühlt sich falsch verstanden.

Der Musiker (‚I Want Candy‘) machte im letzten Jahr Schlagzeilen, als er sich von seiner Freundin Lee Marie Karis trennte und sich auf Twitter als bisexuell äußerte. Dummerweise schlug diese Nachricht große Wellen und nun muss Aaron zurückrudern. Wirklich bisexuell ist er dann nämlich doch nicht, wie er ‚Hollywoodlife‘ erklärt: „Es war eigentlich eher eine Geschichte, die mir mit jemandem passierte als ich 17 war. Ich kann Männer und Frauen attraktiv finden, aber wenn es ernst wird… Ich glaube, da wurde ich etwas fehlinterpretiert.“ Am Ende würde er sich dann nämlich doch für eine Frau entscheiden. „Ich sehe mich selbst mit einer Frau und Kindern. Ich will eine Familie gründen“, gibt er zu.

Erst kürzlich hatte er wieder erzählt, dass er sich zu einem männlichen Freund hingezogen fühle, doch nun ist wieder alles anders. Aaron Carter sieht das Problem darin, dass er einfach falsch verstanden wurde: „Ich möchte da nicht missverstanden werden, nur weil ich offen über etwas gesprochen habe.“

Der Tweet, in dem er sich zu seiner Sexualität äußerte, ist mittlerweile übrigens nicht mehr aufzufinden. Warum der Sänger sich zum Löschen des Posts entschied, ist nicht bekannt. Ein Schelm, wer Böses denkt…