Alan Thicke: Todesursache steht fest

Alan Thicke: Todesursache steht fest

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Alan Thicke (c) FayesVision/WENN.com

Alan Thicke (†69) fiel offenbar einem Aorta-Riss zum Opfer.

Der TV-Darsteller (‚Unser lautes Heim‘) verstarb urplötzlich am Nachmittag des 13. Dezembers, nachdem er beim Hockeyspielen mit seinem 19-jährigen Sohn Carter einen Herzinfarkt erlitten hatte. Gerichtsmediziner haben ‚TMZ‘ zufolge nun herausgefunden, wie es zu seinem plötzlichen Tod kam: Offenbar riss seine Hauptschlagader, was Ärzten zufolge leider häufig tödlich endet.

Beerdigt wurde der Schauspieler bereits. Im Kreise von Familie und Freunden setzte man ihn im kalifornischen Santa Monica bei, dabei soll sein Sohn, der Sänger Robin Thicke (39, ‚Blurred Lines‘), völlig aufgelöst gewesen sein. Alans Witwe Tanya Callau (40) hat inzwischen derweil ihr Schweigen gebrochen und ihrer Trauer in einem Statement Luft gemacht.

„Mit herzzerreißender Betroffenheit und unglaublichem Kummer danke ich allen von ganzem Herzen für ihre Liebe und Unterstützung während dieser unvorstellbaren Zeit“, erklärte Tanya am Dienstag [20. Dezember] via ‚People‘. „Durch Tränen und Lächeln sind unsere liebsten Familienmitglieder und Freunde bei uns zu Hause zusammengekommen, um das Leben meines lieben und hingebungsvollen Mannes Alan Thicke zu feiern.“

Außerdem bat die Witwe darum, ihr Zeit zu geben, um über den schweren Verlust hinweg zu kommen. „Gestern haben wir gemeinsam mit meinen Stiefsöhnen und unserer erweiterten Familie meinen geliebten Mann, Seelenverwandten und den Patriarchen unserer Familie zur Ruhe gebettet. Wir bitten euch, unsere Privatsphäre während dieser Zeit der tiefen Trauer zu respektieren“, so die Frau von Alan Thicke.