Anna Faris: So ging sie mit den Reaktionen auf ihre Scheidung von...

Anna Faris: So ging sie mit den Reaktionen auf ihre Scheidung von Chris Pratt um

Bild zum Artikel
Anna Faris (c) Brian To/WENN.com

Anna Faris (41) hatte keine leichte Zeit.

Im Sommer vergangen Jahres gaben Chris Pratt (‚Guardians of the Galaxy‘) und Anna nach acht Jahren Ehe überraschend ihre Trennung bekannt. Für viele Fans war das ein Schock. Die beiden Schauspieler galten als eines der Traumpaare Hollywoods. Dass plötzlich alles aus sein sollte, sorgte deswegen auch für ordentlich Unmut bei den Fans, dem sie auf Chris‘ und Annas Social-Media-Seiten Luft machten. Für Anna keine einfache Situation, wie sie jetzt im Podcast ‚Armchair Expert‘ erklärte. „Chris und ich bekamen Twitter-Nachrichten, in denen es hieß ‚die Liebe ist tot'“, erinnerte sie sich im Gespräch mit Moderator Dax Shepard (43) an die erste Zeit nach Bekanntwerden der Trennung zurück. Anna entschied sich daraufhin, dass es das beste wäre, auf Social Media zu dem Thema zu schweigen und abzuwarten, bis sich die Lage beruhigt hätte. Denn sie fühlte sich, als habe sie ihre Fans enttäuscht. Aber mit einigen Kommentaren fiel es dem ‚Scary Movie‘-Star doch sehr schwer umzugehen, wie sie weiter offenbart: „Ich hatte ein paar kindische Gedanken, wie ‚Ach, komm schon, werdet verdammt noch mal erwachsen‘ und ich wurde sogar richtig wütend.“

Schließlich musste sich Anna jedoch eingestehen, dass sie und Chris auch Mitschuld, an den enttäuschten Gefühlen ihrer Fans tragen: „Wir haben dazu beigetragen, dass die Leute dachten, wir hätten die perfekte Beziehung.“ Besonders auf gemeinsamen Social-Media-Fotos hätten sie sich als vermeintlich ideales Paar dargestellt – auch weil Anna dieses Bild in der Öffentlichkeit gerne verkörpern wollte, wie sie selbst im Nachhinein zugibt. Ob sie noch einmal heiraten würde, weiß die 41-Jährige nicht. „Ich muss herausfinden, worum es genau in der Ehe geht: Ist es Sicherheit für die Kinder? Ist es Überzeugung? Oder heiratet man nur, damit andere deine Beziehung mehr respektieren?“

Anna und Chris Pratt sind trotz der Scheidung noch gut befreundet. Und sie verbringen immer noch viel Zeit zusammen mit ihrem fünfjährigen Sohn Jack Pratt. Ihr Herz hat Anna Faris mittlerweile aber schon wieder verloren – an den Kameramann Michael Barrett (47).