Annabella Sciorra: 'Harvey Weinstein hat mich vergewaltigt'

Annabella Sciorra: 'Harvey Weinstein hat mich vergewaltigt'

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Annabella Sciorra (c) Joseph Marzullo/WENN.com

Annabella Sciorra (57) hat zum ersten Mal über ihr traumatisches Erlebnis mit Harvey Weinstein (65) gesprochen.

Die Darstellerin war in den 90ern Jahren eine der großen Hoffnungen der Traumfabrik, war in prominenten Rollen in Filmen wie ‚Cop Land‘ und Serien wie ‚Die Sopranos‘ zu sehen. Nachdem bereits mehr als 60 Frauen Vorwürfe gegen Harvey Weinstein erhoben haben, die von sexueller Belästigung bis hin zu Vergewaltigungen reichen, hat nun auch Annabella Sciorra ihr Schweigen gebrochen und öffentlich gemacht, dass der Filmmogul sie vor 20 Jahren vergewaltigt habe. Es sei ihre Freundin Rosie Perez gewesen, die sie dazu überredet habe, mit dem Vorfall endlich an die Öffentlichkeit zu gehen.

In einem Interview mit dem ‚New Yorker‘ schilderte Annabella den traumatisierenden Vorfall, indem sie erklärte, dass Harvey Weinstein in ihre Wohnung eingedrungen sei, nachdem er sie vor der Tür abgesetzt hatte: „Er hat mich auf das Bett geworfen und ist auf mich gestiegen.“ Anschließend soll Harvey Weinstein ihre Arme über ihrem Kopf verschränkt gehalten und Geschlechtsverkehr erzwungen haben: „Er hat versucht, mich oral zu befriedigen. Ich habe mich gewehrt, aber ich hatte nur wenig Kraft in mir.“

Annabella ist nicht die einzige, die sich in dem ‚New Yorker‘-Artikel über Harvey äußert. Auch ihre Kollegin Daryl Hannah (56, ‚Blade Runner‘) erinnerte sich, dass der Produzent einmal so lange an ihre Tür geschlagen habe, bis sie durch einen Hinterausgang entfliehen konnte. Bei einer anderen Gelegenheit habe er sie gefragt, ob er ihre Brüste anfassen dürfe. Harvey Weinstein hat über seine Sprecherin verlauten lassen, dass all diese Behauptungen nicht der Wahrheit entsprechen.