Ariana Grande: Geburtstagstribut an jüngstes Opfer des Manchester-Anschlags

Ariana Grande: Geburtstagstribut an jüngstes Opfer des Manchester-Anschlags

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ariana Grande (c) FayesVision/WENN.com

Ariana Grande (24) gedenkt ihrem verstorbenen Fan.

Über einen Monat ist es jetzt her, dass sich ein Selbstmordattentäter am Ende des Konzerts der Sängerin (‚Side to Side‘) in Manchester in die Luft gesprengt und 22 Menschen mit in den Tod gerissen hat. Zu den Opfern, darunter sieben Kinder, zählte auch Saffie Rose Roussos, die am Dienstag [4. Juli] ihren neunten Geburtstag gefeiert hätte.

Aus diesem Anlass zeigte Ariana, dass das Mädchen immer noch in ihren Gedanken ist. „Ich liebe dich, Saffie. Wir denken an dich, Baby“, schrieb die Musikerin auf Twitter zusammen mit einem Geburtstagskuchen-Emoji.

Auch Saffies Familie zollte ihr an ihrem Ehrentag Tribut. Ihr Vater Andrew Roussos erinnerte sich in einem Interview mit der BBC, dass er von Ariana im Rahmen ihres ‚One Love Manchester‘-Charity-Konzerts im Juni backstage eingeladen wurde, um den Star zu treffen.

„Ich wollte ihr sagen, wie viel sie Saffie bedeutet hat“, erzählte er dem Sender. „Ich wollte ihr aus meiner Sicht als Vater sagen, dass es nichts gibt, was ihr leidtun muss. Es war nicht ihre Schuld. Alles, was sie mir sagen konnte, war ‚Es tut mir Leid‘ und ich meinte: ‚Es gibt nichts, was dir Leid tun muss. Du hast Saffie so glücklich gemacht, mit dem was du tust.‘ Sie hat mir gedankt, sie wusste es zu schätzen, dass ich ihr das gesagt habe.“

Die Opfer der Attacke wird Ariana Grande aber wohl trotzdem niemals vergessen …