Aziz Ansari: Es war doch alles einvernehmlich

Aziz Ansari: Es war doch alles einvernehmlich

Bild zum Artikel
Aziz Ansari (c) Brian To/WENN.com

Aziz Ansari (34) ist der nächste Mann, dem vorgeworfen wird, er habe eine Frau missbraucht.

Aktuell vergeht kaum ein Tag, an dem kein Star an den Pranger gestellt wird. Nun hat es den Schauspieler (‚Master of None‘) getroffen. Eine anonyme Frau behauptet, dass sie mit Ansari Sex hatte – gegen ihren Willen. Das Ganze soll im Zuge der Emmys 2017 passiert sein, wie sie dem Portal ‚Babe.net‘ erklärte.

In einem offiziellen Statement, das er ‚US Weekly‘ gab, erklärte Aziz nun jedoch, dass er nicht wusste, dass der Geschlechtsverkehr nicht einvernehmlich stattgefunden habe. „Im September vergangenen Jahres lernte ich eine Frau auf einer Party kennen. Wir tauschten unsere Nummern aus, schrieben hin und her und gingen letzten Endes auf ein Date. Wir gingen Essen und endeten danach mit einer sexuellen Aktivität, die in jeder Hinsicht auf beidseitigem Einverständnis beruhte.“ Allerdings gab er auch zu, dass ihm die unbekannte Frau später erklärte habe, dass sie eben nicht ganz einverstanden war. „Am nächsten Tag schrieb sie mir, dass sie zwar erst dachte, es sei okay, nach längerem überlegen aber doch nicht einverstanden mit der Situation gewesen sei.“

Aziz Ansari gehört zu den männlichen Unterstützern der MeToo-Bewegung – die Vorwürfe gegen ihn kommen also ziemlich überraschend.