Bella Thorne: Muss man sich Sorgen machen?

Bella Thorne: Muss man sich Sorgen machen?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Bella Thorne (c) Apega/WENN.com

Ist Bella Thorne (19) wirklich krank?

Die Schauspielerin (‚Urlaubsreif‘) legte via Twitter eine emotionale Beichte ab: „Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass ich an Depressionen leide, ihr seid nicht alleine“, schrieb sie da. 

Doch ihr Geständnis spaltet die Meinung ihrer Fans – während ihr einige für ihre Offenheit dankbar waren und ihre Unterstützung anboten, zweifelten andere an der Ernsthaftigkeit der Selbstdiagnose. So schrieb ein User: „Ich bin ein großer Fan von dir, aber solange du nicht diagnostiziert wurdest, schmeiß nicht mit dem Wort um dich. Depressionen sind eine ernste Angelegenheit.“ Ein weiterer Anhänger meinte: „Du kannst nicht einfach so ‚zu der Erkenntnis gelangen‘, dass du an Depressionen leidest … das ist nicht einfach irgendein Gefühl wie Traurigkeit oder Unzufriedenheit.“

Bella Thorne hat den Tweet mittlerweile gelöscht.

Erst vor einer Woche sorgte die junge Hollywoodschönheit mit einem anderen Posting auf der sozialen Plattform für Aufsehen: „Ich hasse es, in keiner Beziehung zu sein“, schrieb Bella damals. Dabei nahmen ihr einige Fans immer noch übel, dass sie ihren Exfreund Tyler Posey (25, ‚Teen Wolf‘) mit Sänger Charlie Puth (25, ‚Marvin Gaye‘) betrogen haben soll. Für diesen Fehltritt erhielt sie laut eigener Aussage sogar Todesdrohungen. „Dating in Hollywood ist das Schlimmste“, erklärte Bella Thorne im Januar gegenüber ‚ETOnline‘. „Auf den sozialen Plattformen sind die Leute einfach verrückt und leider date ich Leute, in die manche Mädels verliebt sind.“