Ben Affleck: Männer brauchen neues Verantwortungsbewusstsein

Ben Affleck: Männer brauchen neues Verantwortungsbewusstsein

0
Bild zum Artikel
Ben Affleck (c) FayesVision/WENN.com

Ben Affleck (45) hat einen Plan gegen sexuelle Belästigung.

Der Darsteller (‚Justice League‘), der während eines Interviews mit Hilarie Burton deren Brüste angefasst, eine andere Moderatorin auf seinen Schoß gezogen, erst kürzlich bei einem Presseinterviews über sexuellen Missbrauch gewitzelt hatte und jahrelang einer von Harvey Weinsteins engen Freunden war, gibt nun Tipps gegen sexuelle Belästigung. Um diese erfolgreich zu bekämpfen, müssten Männer mehr auf sich und ihre Aktionen achten und dadurch ein Bewusstsein für ihre Handlungen entwickeln, wie Ben in der ‚Late Show with Stephen Colbert‘ riet, nachdem er sich an das Interview mit Hilarie Burton erinnert hatte: „Ich wurde von dieser Frau beschuldigt, ihre Brüste berührt zu haben, während ich sie umarmt habe. Ich erinnere mich nicht daran, aber ich habe mich dafür entschuldigt. Ich denke sicherlich nicht, dass sie lügt oder das erfunden hat. Es ist einfach eines dieser Dinge, die wir als Männer tun müssen, je mehr wir uns dieser Vorfälle bewusst werden. Wir müssen uns unser eigenes Verhalten bewusst vor Augen führen und uns selbst zur Rechenschaft ziehen und sagen, ‚Wenn ich jemals Teil des Problems war, will ich mich ändern. Ich will Teil der Lösung sein.‘ Wir dürfen uns nicht abwenden von diesen merkwürdigen, seltsamen Treffen, die wir in der Vergangenheit vielleicht mal hatten.“

Nur auf diese Weise könne auch etwas bewirkt werden, wie Ben Affleck fort fuhr: „Das Wichtigste, das wir tun können, ist, die Frauen zu ermutigen, ihre Stimme zu erheben. Wir müssen ihnen glauben und ein Umfeld erschaffen, wo mehr Frauen bestärkt werden und wichtige Positionen innehaben, damit so etwas weniger passiert. Es muss also einen Weg geben, diese Fälle zu melden, sodass sich die Menschen sicher fühlen, die sie melden.“