Carey Mulligan: Alzheimer nimmt uns die Person nicht weg

Carey Mulligan: Alzheimer nimmt uns die Person nicht weg

Bild zum Artikel
Carey Mulligan (c) Eugene Powers/WENN.com

Carey Mulligan (32) will Alzheimerkranke mehr im Fokus sehen.

Die Schauspielerin (‚Der große Gatsby‘) verlor ihre Großmutter nach 16 Jahren mit der Hirnerkrankung, die Erinnerungen und kognitive Funktionen der Betroffenen zerstört. In der britischen Tageszeitung ‚The Times‘ berichtete sie über ihre Erinnerungen an den Kampf ihrer Oma gegen die Krankheit und darüber, wie Betreuer in ihren letzten Tagen geholfen haben. „Das Fortschreiten der Krankheit bedeutete, dass sie, als ich Mitte zwanzig war, nicht mehr in der Lage war, sich über ein paar Worte hinaus zu verständigen, und zwar größtenteils auf Walisisch, ihrer Muttersprache. Sie verbrachte diese Zeit in dem wunderbarsten Pflegeheim mit Betreuern, die ihre Tage mit so viel Liebe, Freude und Zärtlichkeit wie nur irgend möglich verbrachten. An dem Tag, an dem sie starb, kamen zwei von ihnen an ihrem freien Tag herein, um mit meiner Mutter an Nans [Kosename ihrer Großmutter] Bett zu sitzen. Sie blieben mehr als drei Stunden.“

Carey ist auch Botschafterin der Alzheimer-Gesellschaft, die in Großbritannien Dementia Friends ins Leben gerufen hat, ein Bildungsprogramm, bei dem die Öffentlichkeit lernen kann, wie man Menschen mit Alzheimer oder anderen Formen der Demenz helfen kann. „Es ist eine einnehmende und faszinierende Erfahrung, und obwohl ich glaubte, dass ich so ziemlich alles wusste, was es über das Leben mit Demenz zu wissen gab, ging ich mit einer völlig anderen Perspektive weg.“

Das Programm zielt letztlich darauf ab, Menschen zu ermutigen, mit einer Person, die an Demenz erkrankt ist, in Kontakt zu bleiben, und Freiwilligenarbeit für Organisationen zu leisten, die Betroffenen helfen.

Carey erklärte, dass Alzheimer die Person, die man liebt, nicht wegnimmt. „Sie war immer noch meine Großmutter und sie schätzte und brauchte die Liebe, die ihre Familie und die Fürsorge aufbringen konnte“, fügte Carey Mulligan hinzu.