Charlize Theron: Liebe ist nicht genug

Charlize Theron: Liebe ist nicht genug

0
TEILEN

Schauspielerin Charlize Theron glaubt, dass es manchmal wichtigere Dinge als die Liebe gibt.

Keine Romantikerin: Charlize Theron (37) denkt nicht, dass eine Liebesbeziehung das Wichtigste im Leben ist.
Die Schauspielerin (‚Monster‘) spielt in der Tragikomödie ‚Young Adult‘ die geschiedene Mavis Gary, die in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um dort ihren Jugendfreund zurück zu erobern. Dieser ist allerdings glücklich verheiratet. Die Südafrikanerin teilt nicht die Ansichten ihrer Filmfigur: „Als Teenager glaubt man, dass die Liebe das Wichtigste im Leben ist. Das Einzige, was du brauchst. Aber wenn man erwachsen wird, erkennt man, dass Liebe nicht genug ist. Man versteht, dass einige Dinge wichtiger sind als eine Liebesgeschichte“, erklärte Charlize Theron im Interview mit ‚Gioia‘.
In dem Gespräch plauderte die Südafrikanerin auch über ihre Kindheit und Jugend. Ihre Mutter hätte sie zu einer ehrlichen Person erzogen. Auf die Frage, ob sie ein schwieriger Teenager gewesen sei, antworte die Schöne: „Nein, überhaupt nicht. Ich war ein sehr ruhiges und fantasievolles Kind. Ich bin auf einer Farm in Südafrika aufgewachsen und war von einer unglaublichen Landschaft umgeben. Dort habe ich gelernt zu träumen. Meine Eltern haben mir beigebracht, ehrlich zu sein und nicht etwas vorzugeben, was ich nicht bin“, erinnerte sich Charlize Theron an ihre Jugend in Südafrika.