Daniela Katzenberger: Kaum Kontakt mit Lucas

Daniela Katzenberger: Kaum Kontakt mit Lucas

Bild zum Artikel
Daniela Katzenberger (c) Cover Media

Daniela Katzenberger (31) muss die wenigen Minuten Telefonkontakt mit Lucas Cordalis (50) mit ihrer Tochter teilen.

Der Ehemann des TV-Stars (‚Eine Tussi wird Mama‘) befindet sich gerade in Thailand, wo er für die zweite Staffel von ‚Global Gladiators‘ vor der Kamera steht. Viel Zeit bleibt da für seine Daniela nicht, und selbst mit den Telefonaten ist es schwierig.

„Lucas ist vier Wochen am Stück weg. Wir haben einmal die Woche Kontakt – für drei Minuten“, berichtet Katzenberger im ‚Promiflash‘-Interview. Diese drei Minuten muss sie sogar teilen, und zwar mit Töchterchen Sophia: „Davon sind zweieinhalb Minuten nur Sophia-Time. Er will dann nur die Kleine sehen und fragt dann ganz kurz, wie es mir geht, ob alles okay ist.“

Die langen örtlichen Trennungen, die Daniela und Lucas aufgrund ihrer beruflichen Verpflichtungen immer wieder durchmachen müssen, sind zwar nicht einfach für die TV-Blondine, allerdings haben sie auch etwas Positives. „Ich finde es in einer Beziehung sehr, sehr wichtig, dass man sich auch vermissen kann“, betont sie weiter.

Und auch wenn die beiden viel unterwegs sind, kümmern sie sich selbst um Töchterchen Sophia. Dass ihr keine Nanny ins Haus kommt, hat Daniela schon früher in einem ‚Closer‘-Interview klargestellt: „Dann ist da eine andere Frau bei meiner Süßen. Ich habe ohnehin schon Angst, dass Sophia mich vergisst. Wir sehen und sprechen uns zwar jeden Tag – dem Handy und dem Videoanruf sei Dank -, aber eine Nanny… Ich weiß nicht.“

Würde Sophia anfangen zu fremdeln, wenn sie ihre Mama einmal mehrere Tage am Stück nicht sieht, dann würde diese „beruflich unverzüglich kürzertreten“, versicherte Daniela Katzenberger.