Diana Herold: Mehr Selbstbewusstsein dank des 'Playboys'

Diana Herold: Mehr Selbstbewusstsein dank des 'Playboys'

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Diana Herold (c) picture alliance/Geisler-Fotopress

Diana Herold (43) fühlt sich dank eines Nacktshootings zufriedener.

Die Darstellerin (‚Bullyparade‘) wurde als Assistentin von Michael ‚Bully‘ Herbig im Fernsehen bekannt, stand jedoch auch als Model für Marken wie Armani vor der Kamera und war auf dem Laufsteg unterwegs. Ihre 30er hat die blonde Schönheit mittlerweile hinter sich gelassen und hätte sich wohl nie träumen lassen, noch einmal einen Anruf des ‚Playboy‘ zu bekommen, für den sie sich bereits vor 15 Jahren lasziv in Szene setzen ließ. Doch die Redakteure meldeten sich, um ein weiteres Shooting zu organisieren.

Für Diana war es ein regelrechtes Erweckungserlebnis, sich in ihrem Alter noch einmal oben ohne ablichten zu lassen, wie sie im Interview mit dem Magazin gestand: „Klar denkt man darüber nach, ob man so ein Shooting noch mal macht oder nicht. Auch wegen dem körperlichen Voranschreiten im Laufe der Jahre. Man denkt dann auch schon mal daran, das eine oder andere an sich machen zu lassen, um sich wieder zu gefallen. Aber durch das Shooting ist das komplett weg, und ich habe mich und meinen Körper sehr lieb gewonnen.“

Diana Herold hat zwei Kinder und im Juli dieses Jahres still und heimlich geheiratet. Doch nicht nur im ‚Playboy‘ ist Diana im August zu sehen, sondern auch im Kino, denn der ‚Bullyparade‘-Film kommt in die Lichtspielhäuser. Den hatte Diana Herold bereits auf ihrem Instagram-Kanal angekündigt: „Juhu, bald ist es soweit!#bullyparadederfilm ab 17. August im Kino. Absolutes Bauchmuskellachtraining garantiert! Es war mir ein Fest @bullyherbig, Rick und Christian wiederzusehen. Mal schauen ob ihr mich im Film entdeckt, hihihi …“