Eko Fresh: "Die Ärzte sagen, ich habe unglaubliches Glück gehabt"


Eko Fresh: "Die Ärzte sagen, ich habe unglaubliches Glück gehabt"


0
TEILEN
Bild zum Artikel
Eko Fresh (c) Cover Media

Eko Fresh (33) spricht erstmals über seinen Crash.

Diese Meldung verbreitete sich gestern wie ein Lauffeuer: Der Rapper (‚Gheddo‘) soll beim Dreh zu seinem neuen Video auf Mallorca einen schweren Unfall gehabt haben. Mehr Informationen waren zunächst nicht bekannt, weswegen die Gerüchteküche überbrodelte. Nun meldet sich Eko, der mit bürgerlichem Namen Ekrem Bora heißt, selbst zu Wort. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut, aber vor allem hat er ziemliches Glück im Unglück gehabt.

„Ich bin von einem Quad im hohen Bogen auf den Kopf gefallen“, erinnerte er sich in ‚Bild‘ an den Vorfall. „Danach war ich wohl minutenlang bewusstlos. Als ich wieder zu mir kam, soll ich gefragt haben: ‚Bin ich jetzt tot?'“

Der Musiker zog sich eine Gehirnerschütterung zu und kann sich „kaum bewegen“, wie er gegenüber der Zeitung preisgab: „Die Ärzte sagen, ich habe unglaubliches Glück gehabt. Alle, die dabei waren, dachten, ich stehe nicht mehr auf.“

Seine Fans brauchen sich also keine Sorgen zu machen. „In ein paar Tagen bin ich wieder der Alte“, versicherte Eko.

Inzwischen konnte er das Krankenhaus sogar schon wieder verlassen. „Mir geht es den Umständen entsprechend gut“, freute sich der Musiker im Interview mit ‚RTL Exclusiv‘. „Es war echt schockierend. Ich bin froh, dass ich hier stehen kann.“ Diese Nachricht lässt nicht nur die Fans von Eko Fresh aufatmen.