Elizabeth Banks: Halb blind durch 'Power Rangers'-Dreh

Elizabeth Banks: Halb blind durch 'Power Rangers'-Dreh

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Elizabeth Banks (c) Apega/WENN.com

Elizabeth Banks (43) musste sich einigen Herausforderungen stellen.

Die Schauspielerin (‚Die Tribute von Panem‘) schlüpfte für den neuen Actionkracher ‚Power Rangers‘ in die Rolle der Gegenspielerin Rita Repulsa. Dafür musste sich die zierliche Darstellerin vor allem optisch stark verändern – was ihr dank eines Kostüms und Prothesen auch gelang. Doch das Ergebnis konnte sie die meiste Zeit gar nicht selbst bestaunen:

„Zum ersten Mal musste ich für einen Film Kontaktlinsen tragen, dadurch konnte ich nicht wirklich viel sehen“, gab Elizabeth im Interview mit dem ‚Total Film Magazine‘ zu. „Das ist wirklich seltsam ohne räumliches Sehen umherzuirren. Und von jemand anderem wie eine blinde Person herumgeführt zu werden. Ich habe das Gefühl, als hätte ich in diesem Film einen Teil meiner Sinne verloren.“

Doch nicht nur das machte ihre Rolle der Rita Repulsa schwer. „Im Film gewinnt Rita an Macht, sie verändert dabei auch ihr Aussehen“, erläuterte Elizabeth Banks. „Es gibt vier unterschiedliche Make-up-Levels. Die menschliche Form, die auf dem Filmposter, war dabei natürlich die einfachste. Aber es wurde sehr intensiv. Sie ist sehr, sehr hässlich.“

Kaum zu glauben, dass so eine schöne Schauspielerin wie Elizabeth Banks sich tatsächlich in ein Monster verwandeln kann – aber so ein paar Stunden in der Maske können jeden Menschen entstellen.