George Michael: Sein Grab ist nicht öffentlich zugänglich

George Michael: Sein Grab ist nicht öffentlich zugänglich

0
TEILEN
Bild zum Artikel
George Michael (c) wenn

George Michael (†53) ruht wirklich in Frieden.

Fans des Popstars (‚Careless Whisper‘) hatten sich wahrscheinlich erhofft, ihr Idol nach dem Begräbnis am Mittwoch [29. März] auf dem Londoner Highgate Cemetery besuchen zu dürfen, doch das Grab wird nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Der Friedhof, auf dem George Michel begraben wurde, kann nur mit einer geführten Tour besucht werden, wobei die Tour-Beschreibung seit Donnerstag [30. März] einen Zusatz erhielt: „George Michaels Grab wird bei der Tour nicht besucht.“

Laut dem ‚Daily Mirror‘ will die Familie des Musikers nicht, dass „das Grab eine Touristenattraktion wird – wie bei Elvis Presley in Graceland oder dem The-Doors-Sänger Jim Morrison in Paris beispielsweise“.

Am Mittwoch hatte man den Sänger in Anwesenheit seines Wham!-Kollegen Andrew Ridgeley, Geri Horner und anderen geliebten Menschen aus George Michaels Leben beigesetzt. Ein Statement seiner Sprecher wurde am selben Tag auf ‚People.com‘ veröffentlicht: „Wir bestätigen, dass das Begräbnis von Sänger George Michael heute stattfindet … Georges Michaels Familie will sich bei seinen Fans auf der ganzen Welt für ihre Nachrichten der Liebe und Unterstützung bedanken. Wir bitten darum, den Wunsch nach Privatsphäre der Familie zu respektieren, damit sie ihr Leben weiter leben können, weg von irgendwelchem medialen Eindringen. Keine weiteren Details werden veröffentlicht.“