Gerard Butler: Ich bin doch nicht Russell Crowe!

Gerard Butler: Ich bin doch nicht Russell Crowe!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Gerard Butler (c) Cover Media

Gerard Butler (47) wird einfach nicht erkannt.

Der Schauspieler (‚300‘) konnte zwar selbst einige große filmische Erfolge feiern, doch manche Menschen auf der Straße sehen in ihm doch lieber einen Oscargewinner. „Ich werde oft mit Clive Owen verwechselt. Er oder Russell Crowe. Gott, wenn noch mal einer zu mir kommt und mir sagt, wie sehr er meine Darstellung in ‚Gladiator‘ geliebt hat…“, lachte er im Interview mit dem britischen ‚Esquire‘.

Dennoch wird Gerard Butler hin und wieder auch mal wieder als der erkannt, der er ist. Je nach Land fällt dies unterschiedlich skurril aus: „Die Leute hier in England erkennen dich eher, aber verhalten sich meist subtil. Sie zeigen höchsten mit dem Finger auf dich, behalten es sonst aber für sich“, so der Frauenschwarm. „In Amerika rennen sie hinter dir her und schreien. Aber Schottland toppt alles, ein Mädchen kam mal in einer Bar auf mich zu und sagte: ‚Ich werde dir nicht sagen, dass ich dich kenne, weil du sonst abhebst.‘ Ich dachte, nun, das hast du doch gerade getan.“

Auch je nachdem, wer ihn erkennt, fällt die Begegnung unterschiedlich aus: „Frauen sagen mir immer, dass ihre Mütter mich lieben oder sie fragen nach einer Umarmung“, berichtete Gerard Butler. „Männer schreien ‚Das ist Sparta!‘ oder sie wollen, dass ich ihnen die Brust boxe, wie ich es in ‚300‘ gemacht habe.“