Harvey Weinstein: 'Working With Weinstein'-Dokumentation

Harvey Weinstein: 'Working With Weinstein'-Dokumentation

Bild zum Artikel
Harvey Weinstein (c) Daniel Deme/WENN.com

Harvey Weinstein (65) wird sich vermutlich neuen Anschuldigen aussetzen müssen.

Der Produzent (‚Gangs of New York‘) geriet im Oktober 2017 in Verruf, da ihm mehrere Frauen vorwarfen, er habe sie missbraucht und teils sogar vergewaltigt. Die Anschuldigungen schlugen derart hohe Wellen, dass mit der #TimesUp- oder #MeToo-Bewegung weltweite Zusammenschlüsse von Frauen ins Leben gerufen wurden, die sich gegen sexuelle Gewalt und für Gleichberechtigung aussprechen.

Am 20. Februar wird nun in Großbritannien die Doku ‚Working With Weinstein‘ ausgestrahlt, für die sich der Produzent David Parfitt (59) verantwortlich zeigt. Die beiden Produzenten hatten 2011 an ‚My Week with Marilyn‘ gemeinsam gearbeitet. Im Zuge dieser Zusammenarbeit soll Weinstein Partfitt bedroht und beleidigt haben, weil die beiden eine unterschiedliche Vision des Streifens gehabt haben. Nach einer Probevorführung des Films sei es hinter dem Kino zum Eklat gekommen:

„Wir sprachen hinter dem Theater, nachdem die Zuschauer weg waren, aber das Team noch da war. Er drückte mich gegen einen Getränkeautomaten und bedrohte mich mit jeder Menge Zeug“, erklärt Parfitt in ‚Working With Weinstein‘.

Harvey Weinstein hat im Vorfeld der Doku bereits ein Statement veröffentlich, in dem er alle Anschuldigungen Parfitts von sich weist. Einen deutschen Starttermin für ‚Working With Weinstein‘ gibt es bisher nicht.