Ian Somerhalder und Paul Wesley: ‚Vampire Diaries‘-Neuauflage? Echt jetzt?

Ian Somerhalder und Paul Wesley: ‚Vampire Diaries‘-Neuauflage? Echt jetzt?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ian Somerhalder (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Ian Somerhalder (38) und Paul Wesley (34) wollen so bald kein Blut mehr trinken. In den USA wird die megaerfolgreiche Serie ‚Vampire Diaries‘, die Ian und Paul zu Superstars machte, am 10. März nach acht Staffeln ein Ende finden. Nachdem das Fernsehen dank Neuauflagen von den ‚Gilmore Girls‘, ‚Akte-X‘ und ‚Charmed‘ regelrecht mit Reboots überschwemmt wird, hoffen natürlich auch die ‚VD‘-Fans auf eine Fortsetzung des Vampir-Abenteuers. Zu große Hoffnungen sollte sich allerdings niemand machen! „Ich denke, für mich geht dieses Kapitel gerade zu Ende“, erklärte Paul gewohnt entspannt auf einer Pressekonferenz nach einer Vorführung der letzten Folgen. Ian scherzte: „In zehn Jahren werde ich wahrscheinlich auf einer Ranch in Wyoming leben und ihr werdet nichts mehr von mir sehen und hören!“ Ein wenig ernster setzte er hinzu: „Ich finde es gut, dieses Kapitel zu schließen. Das fühlt sich schön an. Die Serie wird niemals vergessen werden – wir können sie immer wieder sehen.“ Für das große Finale war die frühere Hauptdarstellerin Nina Dobrev (28), die ‚Vampire Diaries‘ eigentlich 2015 nach der sechsten Staffel verlassen hatte, zurückgekehrt. Während natürlich noch geheim ist, was sie als Elena Gilbert in den letzten Folgen erlebt, teilte die schöne Schauspielerin schon einmal ihre Gefühle über das Mini-Comeback mit ihren Instagram-Fans. Zu einem Foto vom Set schrieb sie nach den Dreharbeiten: „Das hier ist mein finales Goodbye, heute habe ich meine letzte Szene für ‚Vampire Diaries‘ gedreht – für immer. Zum Staffelfinale zurückzukehren, war ein Wirbelwind der Emotionen, Nostalgie, Liebe, Tränen der Freude und ein bittersüßes Ende. Es fühlt sich wie der wunderschöne Abschluss an, den wir alle gebraucht haben.“ Diesen Abschluss wollen Nina Dobrev, Ian Somerhalder und Paul Wesley offensichtlich endgültig halten – deswegen das Nein zur Neuauflage.