Jack White: Trauer um Andrea Jürgens

Jack White: Trauer um Andrea Jürgens

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jack White (c) picture alliance / dpa

Jack White (76) erinnert sich an Andrea Jürgens (†50).

Der Produzent entdeckte die damals neunjährige Sängerin (‚Und dabei liebe ich Euch beide‘) und verhalf ihr dazu, ein Star zu werden. Ihr überraschender Tod trifft Jack deshalb besonders hart. Gestern [20. Juli] starb Andrea Jürgens im Alter von nur 50 Jahren.

„Es bricht mir das Herz, dass Andrea in diesem jungen Alter für immer von uns gegangen ist“, machte er seiner Trauer gegenüber ‚Bild‘ Luft. „Das ist einfach furchtbar.“

In dem Artikel erinnerte er sich aber auch an die Anfänge ihrer Zusammenarbeit. „Vor meinem geistigen Auge läuft natürlich jetzt ein Film ab, denn ich habe sie ja von Anfang an durch ihre Karriere begleitet“, so der Musiker. Damals beeindruckte ihn vor allem die Stimmgewalt des jungen Mädchens. „Nach zehn Sekunden Singen habe ich sie unter Vertrag genommen entgegen der Meinung von Kollegen, die meinten, nach Heintje würde es in Deutschland nie wieder einen Kinderstar geben“, verriet der Kölner der Zeitung.

Andrea Jürgens musste nach einem Zusammenbruch vor wenigen Tagen ins Krankenhaus eingeliefert werden und lag danach im Koma, aus dem sie leider nicht mehr erwachte. Ihre offizielle Facebook-Seite verkündete gestern den Tod des Schlagerstars: „Die traurige Nachricht hat uns nun ereilt: Andrea Jürgens ist verstorben. Wir trauern um eine Ausnahmekünstlerin, die die Liebe zur Musik von Kindesbeinen an begleitete. Ruhe in Frieden. Wir werden dich vermissen.“

Diese Nachricht erschütterte nicht nur ihren langjährigen Wegbegleiter Jack White.