Jamie Lee Curtis: Eliza Dushku sagt die Wahrheit

Jamie Lee Curtis: Eliza Dushku sagt die Wahrheit

Bild zum Artikel
Jamie Lee Curtis (c) Patricia Schlein/WENN.com

Jamie Lee Curtis (59) glaubt Eliza Dushkus (37) Geschichte.

Die Schauspielerin (‚Halloween‘) hatte 1994 im Film ‚True Lies‘ die Mutter ihrer jüngeren Kollegin (‚Buffy‘) gespielt, die zum Zeitpunkt des Drehs 12 Jahre alt war. Auf Facebook erklärte Eliza am Samstag [13. Januar], dass die von Joel Kramer, dem führenden Stuntkoordinator am Set, missbraucht wurde. Während der die Vorwürfe abstreitet, springt Jamie Lee Curtis nun zur Hilfe. In einem Text für die ‚Huffington Post‘ erklärte sie, dass sie schon länger von den Vorwürfen gewusst habe. Eliza „hatte mir die Story vor ein paar Jahren im privaten Rahmen erzählt“, schrieb Jamie in dem Essay. „Ich war erst schockiert, dann traurig, was ich heute immer noch bin.“

Natürlich ist die Enthüllung des Missbrauchs ein weiterer Fall im Zuge des Weinstein-Skandals, allerdings wird auch ein anderes, schlimmes Problem angesprochen, wie Jamie Lee Curtis richtig bemerkt: der Missbrauch von Kindern in der Filmindustrie. „Die Wahrheit wird uns befreien. Diese Freiheit bringt uns die Möglichkeit, einen Missbrauch als solchen zu bezeichnen, sobald er passiert. Man muss nicht mehr 25 Jahre warten, bis die Wahrheit gehört wird.“

James Cameron (63, ‚Avatar‘), der als Regisseur für ‚True Lies‘ verantwortlich war, sprach ebenfalls sein Mitgefühl aus und nannte Elisha Dushkus Anklage „sehr mutig und einfach herzzerbrechend.“